Polizei beendet Verfolgungsjagd nach Familienstreit mit Stopp-Stick

Polizei beendet Verfolgungsjagd nach Familienstreit mit Stopp-Stick
Symbolbild
Rauenberg/Sinsheim/Lobbach: Familienstreit eskalierte

Fahndung mit mehreren Streifen

Einsatz eines Stopp-Sticks

Rauenberg/Sinsheim/Lobbach – Für große Aufregung sorgte am Samstagabend ein Vorfall in Rauenberg, der zunächst mit einem eskalierten Familienstreit begann und mit der Fahndung nach einer kilometerlangen Hinterherfahrt mit der Fahndung eines 22-Jährigen nahe Lobbach-Lobenfeld endete.

Der 22-Jährige war in der elterlichen Wohnung mit seinen Eltern in Streit geraten, bei dem es auch zu Handgreiflichkeiten gekommen war. Als der junge Mann, der nach ersten Informationen unter Drogeneinfluss stand und keine Fahrerlaubnis besaß, schließlich gegen 23.45 Uhr mit dem Auto der Mutter davonbrauste, wurde die Fahndung nach dem Mann mit mehreren Streifen eingeleitet. Noch in Rauenberg wurde das Fahrzeug gesichtet und sollte angehalten werden. Der Fahrer gab jedoch Gas und fuhr schließlich auf die A 6, gefolgt von zwei Streifenwagen in Richtung Heilbronn davon.

An der Abfahrt Sinsheim verließ er die Autobahn. Dort streifte er an einer roten Ampel einen zum Überholen ansetzenden Streifenwagen leicht (Schaden ca. 2.000.- Euro), fuhr dann über die B 39 und die B 292 in Richtung Aglasterhausen/Neckar-Odenwald-Kreis weiter.

Sämtliche Überholversuche der Beamten scheiterten, da der junge Mann dies durch das Fahren von Schlangenlinien vereitelte. Schließlich wurde dem Fahrzeug im sicheren Abstand bei moderater Geschwindigkeit gefolgt, um den Einsatz eines sogenannten Stopp-Sticks (*) an geeigentet Stelle vorzubereiten. Als der 22-Jährige dann von Aglasterhausen über die L 532 in Richtung Lobbach fuhr, wurde am Ortseingang von Lobbach-Waldwimmersbach, Abzweig in Richtung Haag, ein Stopp-Stick auf die Fahrbahn gelegt.

Nachdem der 22-Jährige dort den Stopp-Stick überfahren hatte, wurde sein Fahrzeug immer langsamer und blieb schließlich kurz nach dem Kreisverkehr in Höhe des Golfplatzes bei Lobenfeld in Richtung Wiesenbach, nach einer Gesamtfahrtstrecke von insgesamt knapp 40 Kilometern, gegen 00.30 Uhr, im Straßengraben liegen. Der Mann wurde unverletzt vorläufig festgenommen.

Neben zwei Messern wurden im Fahrzeug noch geringe Mengen Haschisch und Spice gefunden. Der Mann wurde nach seiner Blutentnahme und seiner erkennungsdienstlichen Behandlung aufgrund seiner psychischen Labilität in eine Klinik eingeliefert. Sein beschädigtes Fahrzeug wurde abgeschleppt.

Die Kriminalpolizei Heidelberg hat die Ermittlungen hinsichtlich einer möglichen Bedrohungssituation im Zusammenhang mit dem Verdacht, ein Körperverletzungs- sowie ein Diebstahlsdelikt begangen zu haben, aufgenommen. Darüber hinaus wird auch wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Die verkehrspolizeilichen Ermittlungen wurden von der Verkehrspolizei Heidelberg übernommen. Nach den bisherigen Erkenntnissen dürfte der 22-Jährige auf seiner Fahrt von Rauenberg, über Sinsheim und Aglasterhausen bis nach Lobbach mehrere entgegenkommende Fahrzeuge gefährdet haben. Diese Autofahrer werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Heidelberg, Tel.: 0621/174-4140 in Verbindung zu setzen.

(*Stopp-Sticks sollen bei einer Verfolgungsfahrt Autos stoppen. Die Reifen werden beim Überfahren durchlöchert, wodurch die Luft langsam entweichen kann und das Fahrzeug nach wenigen hundert Metern schließlich liegen bleibt) (ots)

Ähnlicher Artikel

Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Riesiges Angebot bereits zum ersten Advent Nachdem bereits bei 32 Grad im August die ersten…
Angriffe, Diebstähle, Beschädigungen – Zahlreiche Zwischenfälle am Rande der Partie TSG gegen Schalke

Angriffe, Diebstähle, Beschädigungen – Zahlreiche Zwischenfälle am Rande der Partie TSG gegen Schalke

Sinsheim: Einsatzkräfte nach Fußballspiel gefordert Alle Hände voll zu tun hatten am Samstag die Einsatzkräfte…
A6: Unbekannte Täter schlitzten über 100 LKW-Planen auf

A6: Unbekannte Täter schlitzten über 100 LKW-Planen auf

Hoher Sachschaden Wer hat etwas gesehen ? Sogenannte „Planenschlitzer“, die es auf die Ladung der…
Lost Places: Das alte Kornhaus Adersbach

Lost Places: Das alte Kornhaus Adersbach

Ein letzter Tribut vor dem Abriss Stumm stehen die stillen Riesen am Ortsrand des kleinen…