Bruchsal: Radfahrer bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Bild: Feuerwehr Bruchsal

Radfahrer stirbt nach Zusammenstoß mit LKW

Am Montagnachmittag gegen 16:45 Uhr querte ein 56-jähriger Radfahrer aus Bruchsal die Karlsruher Straße (B3) an einer Querungshilfe die Fahrbahn. Er achtete offensichtlich nicht auf einen in gleicher Richtung stadtauswärts fahrenden Sattelzug. Der 37-jährige Fahrer des Sattelzugs konnte nach Erkennen der Situation vorher noch fast bis zum Stillstand abbremsen, trotzdem kam es zu einer Kollision.

Ersthelfer am Unfallort kümmerten sich sofort um den schwerverletzten Mann. Der eiligst hinzu gerufene Rettungsdienst und ein Fahrzeug der Bruchsaler Feuerwehr als First Responder begannen sofort mit Notfallmaßnahmen und der Reanimation des Verunfallten. Ein Notarzt kam mit dem Rettungshubschrauber Christoph 53 an die Einsatzstelle. Trotz aller Bemühungen der Rettungskräfte erlag der Mann noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Bild: Feuerwehr Bruchsal

Zur Absicherung der Einsatzstelle wurden um 17:19 Uhr weitere Kräfte der Bruchsaler Feuerwehr alarmiert. Der Fahrer des LKW, Ersthelfer und Zeugen des Unfalls mussten durch Notfallseelsorger noch an der Einsatzstelle betreut werden. Hierzu kamen mehrere Fachkräfte des Landkreis Karlsruhe an die Einsatzstelle. Bürgermeister Andreas Glaser machte sich vor Ort ein Bild über die Lage.

Die Verkehrspolizei hat den Unfall aufgenommen. Um den Unfallhergang zu rekonstruieren wurde ein Sachverständiger hinzugerufen, der die Unfallstelle und das Fahrzeug in Augenschein nahm. Da sich die Unfallaufnahme in den Abend hineinzog, wurde von der Feuerwehr die Einsatzstelle weitflächig ausgeleuchtet. Nach Abschluss der Unfallaufnahme wurde die Fahrbahn von der Feuerwehr mit dem Druckschlauch S gereinigt.

Die Bundesstraße war während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme für 3 Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Die Feuerwehr Bruchsal war unter der Leitung des stellvertretenden Feuerwehrkommandanten Thomas Zöller mit 10 Einsatzkräften bis 20:20 Uhr im Einsatz.

Bericht und Bilder: Tibor Czemmel – Pressesprecher der Feuerwehr Bruchsal

Ähnlicher Artikel

Große Grippewelle rollt heran – Kraichgauer Kliniken arbeiten am Limit

Große Grippewelle rollt heran – Kraichgauer Kliniken arbeiten am Limit

Noch steht die Ampel auf Gelb – so lässt sich die derzeitige Anspannung an den…
Herr des Waldes

Herr des Waldes

Ein Gespräch mit Förster Michael Durst aus Bruchsal Die große Kreisstadt Bruchsal verfügt über zahlreiche…
Mehr Luxus, bessere Technik – Die Kraichgauer Kinos rüsten auf

Mehr Luxus, bessere Technik – Die Kraichgauer Kinos rüsten auf

Das große Bauen in Bruchsal und Sinsheim Das Kinos in absehbarer Zeit aussterben werden, damit…
Kurdenmarsch von Bruchsal nach Karlsruhe von Polizei aufgelöst

Kurdenmarsch von Bruchsal nach Karlsruhe von Polizei aufgelöst

Wie die Polizei in einer aktuellen Pressemitteilung berichtet, wurde der Kurdenmarsch auf der dritten Etappe…