Eppingen

Wieder gerade und nagelneu – Das Eppinger Kaufland ist zurück

Sanierungen und Neugestaltung abgeschlossen

Über das Angebot an Supermärkten in der Stadt darf sich in Eppingen nun wirklich niemand beschweren. Neben so ziemlich jeder Discounter-Kette ist seit Mittwoch auch der neue große Edeka-Markt für die Kundschaft da und in wenigen Tagen wird das Angebot sogar noch größer. Nach monatelanger Sanierung meldet sich nun die Kaufland-Filiale am Bahnhof aus der Sanierungspause zurück. Nachdem der Supermarkt im Sommer in Schieflage geraten war, musste das Gebäude mit großem Aufwand wieder instand gesetzt werden. Durch den schlammigen Untergrund des Elsenz-Tals war das Fundament des erst wenige Jahre alten Bauwerks immer weiter abgerutscht. Nun ist Kaufland mit den Arbeiten fertig und bereit für die Wiedereröffnung. Dafür musste der Markt fast gänzlich entkernt und neue, verbesserte Stützpfeiler und Fundamente eingebaut werden.

Wiedereröffnung steht bevor

In knapp drei Wochen am 7. Dezember öffnen sich die roten Schiebetüren erneut für die Eppinger Kundschaft und geben den Blick auf ein ganz neues Design frei. In freundlichen Farben, moderner Optik und einem geänderten Raumkonzept präsentiert sich das Kaufland 2.0 dann seinen Kunden. Moderne Leitsysteme verschaffen eine bessere Orientierung und auch das Service-Angebot wurde ausgebaut. So gibt es neben der Wurst und Käsetheke auch Bedienung in den Bereichen Frischfleisch, Frischfisch und Antipasti. Das Sortiment wurde zudem vergrößert und für den schnellen Einkauf moderne Selbstbedienungs-Kassenterminals installiert. Das selbst gesteckte Ziel bis zum Weihnachtsgeschäft 2017 wieder zu öffnen, hat Kaufland damit eingehalten. Wie die neuen Räume aussehen werden, zeigen Ihnen die uns von Kaufland zur Verfügung gestellten Beispiel-Bilder aus einem baugleichen Markt. (Bilder (c) Kaufland)