Bretten: Von acht Angreifern geschlagen und getreten

|

Das Brettener Polizeirevier / Archivbild

Schwere Verletzungen zog sich ein 22-Jähriger am frühen Donnerstagmorgen zu, nachdem er von acht Männern geschlagen und getreten worden war. Eine 30-Jährige ging zunächst mit zwei Bekannten, einem 22-Jährigen und einer 23-Jährigen, gegen 01.30 Uhr zum Asylbewerberheim in Bretten, da sie einem 39-Jährigen Geld geliehen hatte. Sie gingen zum Zimmer des Mannes. Dort stellten sich ihnen sieben Männer pakistanischer Herkunft, darunter der 39-Jährige in den Weg. Plötzlich gingen die Männer auf die drei los und schlugen auf sie ein.

Die beiden Frauen und der 22-Jährige konnten in den Hof fliehen, wurden aber von den Angreifern verfolgt. Hier kam ein weiterer Bewohner des Heimes dazu. Im weiteren Verlauf schlugen die acht Männer den 22-Jährigen. Als dieser zu Boden stürzte traten sie auf ihn ein. Schließlich gelang es, durch Unterstützung weiterer Bewohner, die Angreifer zurückzudrängen. Mit insgesamt vier Streifenwagenbesatzungen konnte die Lage beruhigt werden. Der 22-Jährige wurde in eine Klinik gebracht und dort stationär aufgenommen. Die weiteren Ermittlungen werden beim Polizeirevier Bretten geführt.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

SaSch!-Freibad eröffnet bereits am Donnerstag die Saison

Badesee in Langenbrücken öffnet wieder

Nächster Beitrag