Badesee in Langenbrücken öffnet wieder

|

ein Badesee / Symbolbild Archiv Redaktion

Offene Badestelle ab 1. Juli – Nutzung auf eigene Gefahr – keine Badeaufsicht

Der Baggersee „Äußeres Fischwasser“ wird zum 1. Juli als unbeaufsichtigte offene Badestelle für Besucher wieder zugänglich sein. Das allgemein als „Philippsee“ bezeichnete Gewässer darf somit unter Einhaltung aller Abstands- und Hygieneregeln wieder zum Baden benutzt werden. Badegäste und Besucher nutzen das Areal auf eigene Gefahr und Risiko. Eintritt wird nicht erhoben, wohl aber eine Parkgebühr von 4 Euro pro parkendes Auto.

Auf dem gesamten Areal – auch im Wasser und auf der Liegewiese – gilt die 1,5-Meter-Abstandsregelung. Ebenso ist die Einhaltung der Handhygiene und Nies- und Hustenetiketten sowie das Tragen von Mund-und-Nasenschutz in den Gebäuden Pflicht. WC-Anlagen und Duschen sind in Betrieb.

Das Areal ist von 8 Uhr bis 20 Uhr geöffnet, eine Badeaufsicht gibt es nicht. Bürgermeister Huge zeigte sich sehr erfreut, dass eine gute Lösung gefunden werden konnte, die „angesichts der zu erwartenden Sommerhitze für die vielen Badefans unsere schöne Freizeitanlage zugänglich macht.“

Mitteilung der Gemeinde Bad Schönborn

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Bretten: Von acht Angreifern geschlagen und getreten

Freibäder in Flehingen und Oberderdingen öffnen wieder

Nächster Beitrag