Großer Flächenbrand bei Kraichtal – Brandstiftung nicht ausgeschlossen

| ,

Zu einem größeren Brandeinsatz rückten heute die Freiwilligen Feuerwehren Ubstadt-Weiher und Kraichtal auf eine landwirtschaftliche Fläche zwischen Ubstadt und Unteröwisheim aus

Aus bislang noch ungeklärter Ursache fingen mindestens 20 Rundballen Stroh sowie eine Reihe von Paletten Feuer, welches sich aufgrund der heftigen Windböen schnell auf dem gesamten Areal ausbreitete. Aufgrund der vielen, über die ganze Fläche verteilten Brandherde kann derzeit Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Die Untersuchungen der Polizei laufen derzeit noch. Wegen der anfangs nicht eindeutigen Beschreibung der genauen Örtlichkeit, wurde zunächst die Feuerwehr Ubstadt-Weiher alarmiert. Als klar wurde dass sich die Brandherde auf Kraichtaler Gemarkung befanden, ließ Feuerwehrkommandant Mario Dutzi noch die Kollegen aus Unteröwisheim nachalarmieren. Insgesamt waren die beiden Wehren mit acht Fahrzeugen und 30 Mann Besatzung im Einsatz. Vier Trupps unter Voll-Atemschutz löschten die Flammen und zogen anschließend die brennenden Strohballen auseinander. Mehrere alte Bäume entlang des Kraichbachs wurden durch die Flammen stark beschädigt.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Bruchsal: 77-jährige stirbt bei Wohnungsbrand

Bauarbeiten für Menzinger Ortsentlastung starten

Nächster Beitrag