Großeinsatz der Feuerwehr nach Silobrand in Kronau

| ,

Vier Wehren seit Stunden im Dauereinsatz

Die Feuerwehren aus Kronau, Ubstadt-Weiher und Bad Schönborn mussten am Dienstagmorgen zu einem Brand in der Kronauer Heidigstraße ausrücken. Sägespäne innerhalb einer Silo-Anlage hatten Feuer gefangen, welches innerhalb der Lagervorrichtung schnell durchzündete. Unter Vollatemschutz wurde so viel brennbares Material aus dem Silo abgelassen wie möglich – aufgrund des nur schlecht zugänglichen Brandherdes entschloss sich die Einsatzleitung schließlich zur Nachalarmierung eines Speziallöschfahrzeuges des Karlsruher Institutes für Technologie.

Reibungslos lief einmal mehr die interkommunale Zusammenarbeit der Freiwilligen Feuerwehren aus Kronau, Ubstadt-Weiher und Bad Schönborn. Vor Ort war auch der Kronauer Bürgermeister Frank Burkard zeigte sich beeindruckt ob der Leistungen seiner Wehr. Die Löscharbeiten in Kronau dauern zur Stunde noch an, das Einsatzende ist derzeit nicht absehbar.

Vorheriger Beitrag

Mitternacht im Herz´l

Sexualdelikte in Philippsburg und Waghäusel

Nächster Beitrag