Gondelsheim

Boxnacht in Gondelsheim

Der KSC bittet zum Faustanz

Die Boxnacht in Gondelsheim war ein echter Volltreffer

und das im wahrsten Sinne des Wortes. Faustwirbel, High-Punches und der eine oder andere Leberhaken wurden gestern Abend in der wohl temperierten Saalbachhalle ausgeteilt. Das erlebt man auch nicht alle Tage – Boxen in Gondelsheim. In der blauen Ecke – der Karlsruher SC versus in der roten Ecke – der BC Weißenburg. Möglich gemacht hat dieses besondere Ereignis Uli Lange, der neben vielen anderen Funktionen auch Vorsitzender des KSC-Vereinsrates ist. Dank ihm und der leidenschaftlichen und büroktratielosen Unterstützung durch Gondelsheims Bürgermeister Markus Rupp, konnten die zahlreichen Gäste über zwei Stunden Spitzensport genießen. Ganz vorne in der ersten Reihe dabei – die Fußball-Profis des Drittligisten KSC und natürlich  das Hügelhelden-Kamera-Team.

So bunt wird das Gondelsheimer Rathausplatzfest

Dreitägiges Rathausplatzfest in Gondelsheim

„Nach der überaus gelungenen Premiere vor zwei Jahren folgt nun die sicherlich nicht minder erfolgreiche Fortsetzung“, freut sich Bürgermeister Markus Rupp auf das zweite Gondelsheimer Rathausplatzfest. Die dreitägigen Feierlichkeiten gehen von Freitag, 21. Juli, bis Sonntag, 23. Juli. „Es ist gelungen, ein Programm auf die Beine zu stellen, das alle Generationen und damit die gesamte Bürgerschaft in der Gemeinde wie in der Region anspricht“, führt er weiter aus. Manches wurde dabei von der ersten Auflage übernommen, einiges jedoch auch neu aufgenommen.

Was auf jeden Fall gleich blieb, ist die Organisation des Festes auf dem Rathausplatz. Denn dahinter steckt eine Gemeinschaftsleistung der Gondelsheimer Vereine, allen voran der Arbeitsgemeinschaft Gondelsheim (AGG). Mit Unterstützung der Gemeinde ist es so gelungen, neben dem Oktoberfest und Weihnachtsmarkt einen weiteren Höhepunkt im Festkalender zu schaffen. „Das ist ein eindrucksvoller Beleg für ein intaktes Vereinsleben und damit für ein intaktes Gemeinwesen“, loben Rupp und der AGG-Vorsitzende Andreas Bürker das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitbürgerinnen und Mitbürger. „Mit dem Rathausplatzfest knüpfen wir nahtlos an die Tradition der Schlossfeste als die zentrale Feier der Gemeinde an.“ Die Vereine werden auch mit eigenen Getränke- und Essensständen vertreten sein, auf der so genannten Vereinsmeile neben der Saalbachhalle.

Was ebenfalls gleich blieb, ist das Programm am Freitagabend. Nach dem Fassanstich zum Auftakt heißt es Bühne frei für ein echtes „Gondelsheimer Eigengewächs“ – Cris Cosmo. Der 39-Jährige steht für Sommer, Liebe und einen Hauch Revolution. Seit zehn Jahren mischt er deutsche Texte mit handgemachtem Pop, Latino-Reggae-Einflüssen und clubbigen Livebeats. Seinen Künstlernamen bekam Cris, als er mit Straßenmusik durch die Welt unterwegs war. In Südamerika nahmen die Leute dem sprachbegabten Chico mit der Gitarre seine deutschen Wurzeln nicht ab. Und nannten ihn einfach „Cris Cosmo“ – den Weltbürger-Cris. Der Vollblutmusiker ist Zeit seines Lebens auf der Bühne zu Hause und liebt es, mit seinem Publikum zu feiern. Cris hat mehr als 2000 Konzerte in aller Herren Länder gespielt, war bereits für den Echo nominiert und nahm 2012 an Stefan Raabs Bundesvision Song Contest teil.
Der Samstag bietet hingegen eine Premiere. Als musikalischer Höhepunkt tritt die Band Skameleon auf. Mit einer Live-Besetzung von neun Musikern begeistert die Ska-Cover-Band Skameleon das Publikum mit ihren tanzbaren Interpretationen der größten Rock- und Pop-Klassiker. Bekannte Welthits werden genauso eigenwillig gecovert wie Rockballaden der 90er, bekannte Film-Melodien oder Songs der Neuen Deutschen Welle.

Am Abschlusstag, dem Sonntag, kommen die Freundinnen und Freunde von Schlager und Volksmusik auf ihre Kosten. Aber nicht nur die. Denn nach dem Gottesdienst spielt zunächst „Das neue Gondelsheimer Jazztrio“. Im Gegensatz zu den anderen beiden Tagen gibt es zudem einen Mittagstisch.

Eine solche Stärkung dürfte auch von Nöten sein, warten anschließend doch zahlreiche Höhepunkte. Ein ganz besonderes Erlebnis wird sicherlich das erstmalige Gastspiel von Chris Roberts in Gondelsheim. „Du kannst nicht immer 17 sein“, „Hab’ Sonne im Herzen“ – die Liste der Hits von einem der wohl bekanntesten deutschen Schlagersänger ist wirklich lang. Und das Besondere dabei: Sein Liedtexte können Teenies ebenso mitsingen wie deren Eltern und Großeltern.

Aber auch das weitere Programm ist aller Ehren wert. Bergkristall – das Erfolgsduo aus Bayern – laden alle Freunde des Schlagers und der Volksmusik zum Tanzen und Träumen ein. Mit ihren Auftritten beim „Grand Prix der Volksmusik“ sowie dem Sieg bei der „Schlagertrophy“ sind die beiden einem breiten Publikum bekannt. Was für Bergkristall gilt, gilt erst recht für Fernando Express. Seit 34 Jahren steht der Fernando Express bereits für Qualität in der deutschen Musikwelt. Bis heute Dauergast in den Rundfunk-Hitparade und eine ständige Präsenz in unzähligen Live-Veranstaltungen zu sein, spricht eine eindeutige Sprache. Und bis heute wird der Fernando Express von ihren Fans als „Die Könige der Tanzpaläste“ genannt. Nicht zuletzt auch dank dem Gondelsheimer Josef Eisenhut.

Moderiert wird dieser Tag von einer anderen Legende, von Rainer Nitschke. Mehr als vier Jahrzehnte war er ein ständiger Begleiter im Radio wie auch im Fernsehen. „Die Stimme des Südens“ moderierte unter anderem zahlreiche Sendungen im damaligen Süddeutschen Rundfunk.

Tölt und Pass in Gondelsheim

Das große Sportturnier für Islandpferde auf dem Bonartshäuserhof

Islandpferde sind eine wahre Augenweide. 2.400 km Luftlinie liegen zwar normalerweise zwischen ihrer Heimat und Gut Bonartshäuserhof bei Gondelsheim. Am Wochenende musste man aber um die stolzen Rösser von der idyllischen Vulkaninsel bewundern zu können, gar nicht mal so weit reisen. Denn auf der großen Reitanlage mitten im Kraichgau wurde mit dem OSI2017 ein spektakuläres World-Ranking Turnier von internationaler Bedeutung ausgetragen. Aus dem ganzen Land waren die Reiter mit ihren Island-Pferden angereist um sich im fairen Wettkampf aneinander zu messen. Wir waren mit der Kamera vor Ort. (Artikelbild: Waldo93 via Pixabay)

Bauboom in den Gölswiesen – Gondelsheim wächst

Anfragen überschreiten Kapazitäten deutlich

Gondelsheim ist weiter auf Wachstumskurs. Mit dem Schlossbuckel hat die Kraichgau-Gemeinde den Weg für die Errichtung neuer Wohnhäuser freigemacht, nun entstehen am anderen Ortsende neue Flächen für Gewerbebetriebe.  Seit dem Spatenstich hier im Gewerbegebiet Gölswiesen im vergangenen Herbst hat sich einiges getan. Aktuell wird das Erdniveau angehoben um den Bebauungsvorschriften in potentiellen Hochwassergebieten Rechnung zu tragen. Nach Abschluss der Erschließungsarbeiten können dann die Betriebe ihr Lager aufschlagen – Voll wird es hier schnell werden, gibt es doch weit mehre Interessenten als freie Flächen.

Insgesamt umfasst das Gebiet eine Fläche von 2,9 Hektar und bietet Platz für 14 Ansiedlungen. Denn die maximale Grundstücksgröße liegt bei 2.000 Quadratmeter. Hinzu kommen wird ein neues Feuerwehrhaus und möglicherweise noch eine Halle für den Bauhof der Gemeinde.

Die Erschließungsarbeiten laufen auf Hochtouren und werden die Betriebe unter anderem mit schnellen Internetanschlüssen ausstatten, technisch auf der Höhe der Zeit. Mit den „Gölswiesen“ errichtet die Gemeinde Gondelsheim erstmals nach 16 Jahren wieder ein Gewerbegebiet. 1999 war es das Gewerbegebiet „Altenwingert“, das für die Ansiedlung von Unternehmen bereitgestellt wurde. Bereits seit sechs Jahren ist dort die Kapazitätsgrenze erreicht., die Gölswiesen kommen also in jedem Fall zur rechten Zeit.

Kraichgau 2017 – Der satirische Jahresvorblick

Der Blick in die Zukunft – Exklusiv auf Hügelhelden.de

Statt dröger Rückblicke wollen wir Euch in diesem Jahr lieber einen Blick nach vorne in die Kristallkugel ermöglichen. Was kommt auf unsere Region im kommenden Jahr zu? Wagt mit uns die Zeitreise und findet heraus was in Bruchsal, Bretten, Eppingen, Sinsheim und Co. im bald beginnenden 2017 geschehen wird ;-)

So schön ist der neue Weihnachtsmarkt Gondelsheim

Gondelsheim, das hast du toll gemacht.

Der erste Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz war einfach nur großartig. Vereine, Bürger und Verwaltung haben konsequent an einem Strang gezogen und herausgekommen ist ein bunter, fröhlicher, abwechslungsreicher und stimmungsvoller kleiner Weihnachtsmarkt. Damit kann die Kraichgau-Gemeinde das schwierige Kapitel Weihnachtsmarkt mit einem zukunftsfähigen Modell schließen. Bis 2014 wurde der Markt ursprünglich im Gondelsheimer Schlosspark veranstaltet, doch die Zusammenarbeit mit dem privaten Eigner des Areals scheiterte. 2015 gab es dann einen kleinen Behelfsmarkt im Bruchweg am Anwesen der Familie Widmann

Der Weihnachtsmarkt in alter Größe an neuer Stelle. Den Besuchern fehlte es an nichts. Kunsthandwerker boten im Bauhof der Gemeinde ihre handgemachten Schmuckstücke an, ein Karussell und allerlei Süßes begeisterten die Kleinen und für die Großen gab es Köstliches vom Fass, aus dem Topf und natürlich vom Grill. Zur Eröffnung des Marktes sorgten unter anderem die Gondelsheimer Schüler der Kraichgauschule für ein abwechslungsreiches Musik-Programm.

Bei ihrer Festansprache lobten Bürgermeister Markus Rupp und AGG-Vorsitzender Andreas Bürker das gute Miteinander in der Gemeinde und die überaus aktive Bürgerschaft. Mit diesen Vorzeichen ist dem neuen Gondelsheimer Weihnachtsmarkt schon jetzt eine lange Erfolgsgeschichte sicher.

Wir haben uns die Neuauflage des Gondelsheimer Marktes aus der Nähe angesehen und einen kleinen Film für Sie erstellt.