Ubstadt-Weiher: Lkw kracht in Pannenfahrzeug

|

Symbolbild

Polizei sucht Zeugen

Ein Sattelzug ist am Dienstagabend auf der Autobahn A5 bei Ubstadt-Weiher offenbar ungebremst auf ein Pannenfahrzeug aufgefahren und hat dabei einen Sachschaden von über 20.000 Euro verursacht. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Die Polizei sucht nun Zeugen zur Klärung des genauen Unfallhergangs.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Verkehrspolizei befuhr der 53-jährige Fahrer eines Sattelzugs kurz vor 19 Uhr die rechte Spur der A5 in Richtung Norden. Etwa auf Höhe von Ubstadt-Weiher fuhr er offenbar ungebremst auf ein auf dem Standstreifen stehendes Pannenfahrzeug auf. Der Ford-Pkw wurde hierdurch völlig zerstört, die 33-jährige Fahrerin befand sich aber glücklicherweise nicht in ihrem Fahrzeug und blieb somit, ebenso wie der Sattelzugfahrer, unverletzt.

Nach Angaben des 53-Jährigen wurde er kurz vor der Kollision von einem bislang unbekannten Lkw oder Sattelzug überholt, der nach dem Überholvorgang zu früh nach rechts zog und ihn so von der Spur drängte. Hierdurch sei es in der Folge zur Kollision mit dem Pannenfahrzeug gekommen.

Die Polizei bittet nun Zeugen, insbesondere solche, die Angaben zu dem unbekannten Lkw geben können, sich mit dem Autobahnpolizeirevier Karlsruhe unter 0721/944840 in Verbindung zu setzen. (ots)

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Kraichtaler Wahrzeichen wird 100 Jahre alt

Sanierung und Umstrukturierung der Außenstelle Kislau der Justizvollzugsanstalt Bruchsal kann starten

Nächster Beitrag