Kommandowechsel beim ABC-Abwehrbataillion in Bruchsal

| ,

XXL-Zeremonie in der Kaserne

Wenn der kommandierende Offizier der über 600 Mann des ABC-Abwehrbataillion 750 Baden geht und ein an seiner statt ein Neuer kommt, dann geht ein solcher Akt nicht ohne militärische Ehren vonstatten.  Unter den zahlreichen Augen der geladenen Gäste aus Politik und Bundeswehr vollzog sich nun die Staffelstabübergabe von Oberstleutnant Andreas Winter zu Oberstleutnant Maik Erb.  Zu diesem Apell auf dem großen Appelplatz der General Dr. Speidel – Kaserne bei Bruchsal am Mittwoch-Mittag war auch der in Bruchsal stationierte Kommandeur des gesamten ABC-Abwehrkommandos der Bundeswehr Oberst Neumann anwesend. Für die feierliche musikalische Untermalung der militärischen Zeremonie sorgte das Heeresmusikcorps aus Veitshöchheim. Als Vertreter des Bruchsaler Rathauses war Bürgermeister Andreas Glaser gekommen, der nach einem Unfall zwar noch sichtlich angeschlagen war, sich aber freute Zeuge des feierlichen Appels zu sein. In seiner Ansprache dankte der scheidende Bataillonskommandeur Winter seinen Soldaten und zeichnete als letzte Amtshandlung einen von ihnen mit einer besonderen Ehrung aus. Das mutige Eingreifen eines Stabsgefreiten der kürzlich durch persönlichen Einsatz geholfen hatte einen Einbrecher auf offener Straße zu stellen, wurde mit einer förmlichen Anerkennung gewürdigt

Danach appelierte Oberstleutnant Winter an seine Truppe auch künftig an einem Strang zu ziehen und meldete sich förmlich als ihr Kommandeur ab. Danach übergab Oberst Neumann das Kommando über das ABC-Abwehrbataillion 750 Baden formell an den Nachfolger Oberstleutnant Maik Erb. Nach 33 Monaten geht ein solcher Moment auch an den erfahrenen Offizieren nicht spurlos vorbei. Nach einer Ehrenrunde vor den versammelten Soldatinnen und Soldaten spielte das Heeresmusikkorps noch die badische Nationalhymne und schließlich die deutsche bevor der offizielle Part der Kommandoübergabe zu Ende ging.  Das Bruchsaler Bataillon das auf die Abwehr von Wirkungen atomarer, biologischer und chemischer Kampfmittel spezialisiert ist , setzt eine mehr als 40 Jahre dauernde Tradition der ABC-Abwehrtruppe in der Garnisonsstadt Bruchsal fort. Es bestehen Patenschaften einzelner Kompanien zu den Nachbargemeinden Forst, Helmsheim, Karlsdorf-Neuthard und Staffort.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Französisches Savoir-vivre in Heidelsheim

Feuer in Kronau – Feuerwehr rettet junge Frau und Hund aus brennendem Haus

Nächster Beitrag