Abenteuer auf dem Bauhof

|

Wenn die Stadt Kraichtal zum Ferienprogramm auf den städtischen Bauhof einlädt, dann lassen die kleinen Abenteurer nicht lange auf sich warten

Heiß brannte die Sonne vom Kraichtaler Himmel. Auf dem großen Gelände des Bauhofes in Münzesheim kochte die Luft an diesem heißen Freitag Vormittag. Den zahlreichen Kindern hier machte das aber nichts aus, schließlich gab es kalte Apfelschorle und darüber hinaus reichlich Wasser um zu Planschen, zu Toben und selbstredend auch für ausgedehnte Wasserschlachten. Zwischen den ganzen kleinen Wasserratten bewegten sich in signal-orange gekleidet, die bärengroßen Bauhof-Mitarbeiter. Gutmütig waren sie für jeden Spaß zu haben, genossen sichtlich die Abwechslung im ansonsten knochenharten Alltag, der sich fast immer unter freiem Himmel abspielt und auch bei heißen Temperaturen hierbei keine Ausnahmen kennt.

Im Rahmen des städtischen Ferienprogramms hatte die Stadt Kraichtal auch in diesem Jahr wieder Kinder aus allen neun Stadtteilen auf das weitläufige Areal im Traubenacker eingeladen. Ein buntes Programm lässt hier jedes Mal die Zeit wie im Fluge vergehen. Bobbycar-Wettrennen, Bastelarbeiten, ein Spaß-Parkour und heuer auch ein ganz besonderes Projekt, dass aus Altem Neues und insbesondere auch etwas Nachhaltiges erschafft: So konnten die Kinder die in die Jahre gekommenen, dekorativen Tafeln, die bisher an den Ortseingängen der Stadtteilen zu finden waren, einer ganz neuen Bestimmung zuführen. Unter dem kleinen Spitzdach, das bisher lediglich die vereinten neun Wappen der Kraichtaler Stadtteile präsentierte, installierten die Kids Nisthöhlen und Unterkünfte für Insekten aller Art. So können hier schon bald Schmetterlinge, Falter, Wespen, Käfer und viele Arten mehr einziehen und gut geschützt den eigenen Nachwuchs großziehen. Kunterbunt bemalt machen diese Insektenhotels im XXL-Format wirklich etwas her und sind daher nicht nur nachhaltig sondern auch optisch ein echter Leckerbissen.

Apropos Leckerbissen. So viel Einsatz musste natürlich belohnt werden und so rollte um die Mittagszeit unter dem jubelndem Freudengeheul der Kinder Mario mit seinem Eiswagen aus dem Unteröwisheimer Eiscafé D’Alessandro auf dem Bauhof ein. Denn was könnte ein schönerer Abschluss für einen heißen Sommertag sein, als eine zuckersüße und eiskalte Köstlichkeit in der Waffel.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Elsenz sticht wieder in See

Urlauben in SonnenBaden

Nächster Beitrag