Wasser marsch in Eppingen

Wasser marsch in Eppingen / Wassertische am Kleinbrückentorplatz / Visualisierung: Planorama Berlin via Stadt Eppingen

Gartenschau 2021: Stadtweiher und Wassertische am Mühlkanal beschlossen

Einstimmig hat der Gemeinderat den Baubeschluss für den Stadtweiher im Bürgerpark und insgesamt 14 Wassertische entlang des Mühlkanals vom Kleinbrückentorplatz bis zum Parkweg gefasst. Knapp 4,6 Mio. Euro brutto werden diese Leuchttürme der Gartenschau laut Kostenberechnung kosten. Weil das Grünprojekt über einen Eigenbetrieb abgewickelt wird, spart sich die Stadt die Mehrwertsteuer in Höhe von rund 770.000 Euro. Gefördert werden soll der Stadtweiher über das Förderprogramm „Natur in Stadt und Land“ mit 800.000 Euro. Für die Wassertische am Mühlkanal rechnet die Stadt mit einer Städtebauförderung von rund 646.000 Euro.

Bau- und Finanzierungsbeschluss für den Stadtweiher

Der Weiher am Fuß des Bahnhofes im Bürgerpark Bahnhofswiesen umfasst eine Fläche von 2.000 Quadratmeter mit einer Wassertiefe von bis zu 1,90 Meter. Er wird als neues Stillgewässer separat von der Elsenz angelegt und mit Grundwasser nachgespeist. Zur Inszenierung ist eine Fontäne mit fünf bis sechs Meter Höhe geplant. Weil das Grundwasser einen zu hohen Phosphatwert hat, ist ein bepflanzter Bodenfilter notwendig. Der Übergang zur benachbarten Elsenz wird mit einem begrünten Damm gestaltet. Die jährlichen Folgekosten belaufen sich auf rund 35.000 Euro.

Wasser marsch in Eppingen / Der neue Stadtweiher auf den Bahnhofswiesen / Visualisierung: Planorama Berlin via Stadt Eppingen
Wassertische am Mühlkanal

Vom Kleinbrückentorplatz im Westen bis zum Parkweg im Osten führt der Mühlkanal heute als grüner Graben auf ca. 290 Meter Länge wegebegleitend zum Altstadtring. Geplant sind insgesamt 14 Wassertische aus gelblichem Granit, der auch für die Pflasterflächen verwendet wird. Die Gliederung in Einzeltische erfolgt in unregelmäßigen Formen von schmalen, linearen Elementen mit ca. 90 Zentimeter Breite bis hin zu 1,6 Meter breiten Sonderformen, die auch besondere Orte definieren. Die Tische sind rund 40 Zentimeter hoch. Am Kleinbrückentorplatz sind kleine Schaumfontänen vorgesehen, die auch von der Bahnhofstraße sichtbar werden. Im flachen Teil des Weges sorgen Düsen für die Bewegung. Auf den ersten Tischen noch schnellfließend, verlangsamt sich die Strömung bis hin zum so genannten Steinplatz. Dort sind am Steinweg wiederum Schaumfontänen vorgesehen. Beim geplanten Wasserspielplatz steht das Wasser in den Tischen still als Spiegel. Zum Altstadtring am Parkweg markieren nochmals Schaumfontänen mit ihrem Rauschen den Eingang zum Park. Betrieben werden die 14 Wassertische wie auch der Wasserspielplatz von einem Brunnen- und Technikraum mit Wasserreservoir. Dieser soll unterirdisch am Steinplatz angelegt werden und ist ca. 12 x 2,4 Meter groß. Für das Großprojekt mit 14 einzelnen Wassertischen gibt es nur eine geringe Zahl an Anbietern, sodass die öffentliche Ausschreibung früh starten soll.

Redaktion: Sönke Brenner

Ähnlicher Artikel

Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Riesiges Angebot bereits zum ersten Advent Nachdem bereits bei 32 Grad im August die ersten…
Eppinger Figurentheater zieht in die alte Sparkasse um

Eppinger Figurentheater zieht in die alte Sparkasse um

Die bisherige Spielstätte des Eppinger Figurentheaters, das Schwanengebäude in der Bahnhofstraße, wird als Treffpunkt Baden-Württemberg…
Fahrtausfälle auf der Linie S4 wegen Stellwerksstörung

Fahrtausfälle auf der Linie S4 wegen Stellwerksstörung

Aufgrund einer Störung an einem Stellwerk der Deutschen Bahn bei Jöhlingen kommt es am heutigen…
Gartenschau Eppingen – Spaziergang in die Zukunft

Gartenschau Eppingen – Spaziergang in die Zukunft

Der Film zur ersten öffentlichen Führung über das Gartenschaugelände ist im Internet verfügbar. Entstanden ist…