Radeln und Wandern im Kraichgau wird noch besser

| , , , ,

jill111 / Pixabay

Grünes Licht für zwei neue Mega-Projekte in der Region

Der Geldsegen fließt weiter – Das EU-Regionalentwicklungsprogramm LEADER hat nun eine Reihe neuer Fördergelder für Projekte in der Region zugesprochen über die sich insbesondere Radfahrer und Wanderer sehr freuen dürfen. So hat jüngst ein Großprojekt der Kraichgau-Kommunen Angelbachtal, Kürnbach, Kraichtal, Oberderdingen, Östringen, Sinsheim, Sulzfeld, Zaisenhausen und Zuzenhausen grünes Licht bekommen. Zusammen haben sie sich für ein innovatives und neues Wanderwegekonzept im Kraichgau ausgesprochen, dass durch eine einheitliche und neue Gestaltung die Attraktivität der vielen schönen Routen im Land der tausend Hügel steigern soll. Nachdem nun das „Go“ des Gremiums gefallen ist, kann es auch schon an die Ausarbeitung gehen. Die Stadt Kraichtal wird diesbezüglich federführend die gesamte Abwicklung übernehmen.

Radeln und Staunen

Auch die Radfahrer kommen auf ihre Kosten. Dank dem Engagement der Gemeinden Oberderdingen,  Kürnbach, Sulzfeld und Zaisenhausen, wird es es bald eine Landwirtschaftliche Mitmach-Fahrraderlebnisstrecke geben. Entlang dieser Route sollen Radfahrer an diversen interaktiven Stationen die Vielfalt und die Bedeutung der regionalen Landwirtschaft hautnah erleben können. Das Projekt wird zusammen mit dem Landschaftserhaltungsverband Karlsruhe umgesetzt werden.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Oberöwisheim bekommt einen neuen Tante Emma Laden

Gefährliches Überholmanöver in Bruchsal

Nächster Beitrag