Müllfahrzeug prallt in Zeutern gegen Mauer

|

Diesel aus leckgeschlagenem Tank gelaufen

Am Dienstagmorgen verunfallte ein Fahrzeug der Müllabfuhr in der Kapellenstraße im Ubstadt-Weiher Ortsteil Zeutern. Beim Manövrieren war der LKW an einer Mauer hängen geblieben, wobei der Tank beschädigt wurde. In der Folge liefen größere Mengen Dieselkraftstoff auf die Straße. Die Freiwillige Feuerwehr Ubstadt-Weiher war innerhalb von Minuten vor Ort und fing den auslaufenden Kraftstoff auf. Desweiteren wurde der Tank provisorisch abgedichtet und der Zugang zur Kanalisation versperrt, so dass kein Diesel ins Grundwasser gelangen konnte.

Mithilfe einer Ölumfüllpumpe der Kameraden aus Östringen konnte der beschädigte Tank schließlich geleert und der darin enthaltene Dieselkraftstoff in bereitgestellte Fässer der Feuerwehr Bruchsal umgefüllt werden. Um auch die bereits hineingelangten, kleinen Mengen Diesel aus dem Kanalisationssystem zu entfernen, wurde im Anschluss der Abwasserkanal mit einer großen Menge Frischwasser ausgespült und die Fahrbahn sorgsam gereinigt.

Am Einsatz waren die Feuerwehren aus Ubstadt-Weiher, Östringen und Bruchsal mit acht Fahrzeugen und 40 Mann unter der Leitung von Kommandant Mario Dutzi beteiligt. Ebenfalls vor Ort war die Polizei mit einem Streifenwagen und zwei Beamten. Der entsprechende Straßenabschnitt der L552 musste rund 3 Stunden komplett gesperrt werden.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Bruchsal: Frau von Pärchen beraubt

Knotenpunkt „Kapelle“ in Waghäusel-Wiesental wird Kreisverkehr

Nächster Beitrag