Das Helden-Hotel

| ,

Neubau der Landesfeuerwehrschule Bruchsal fast fertig

Sie nennen es stolz „Das Hotel“. Die imposanten vier neuen Wohntürme auf dem Gelände der Landesfeuerwehrschule bieten künftig den vielen Feuerwehrleuten aus dem ganzen Land, die Unterkunft die sie verdienen.

Weniger Jugendherberge, mehr Hotel. In Luxus leben die Retter auf dem Gelände des Landesfeuerwehrschule auch künftig nicht, doch die freundlichen Zimmer erfüllen künftig immerhin den Standard einer 2-Sterne-Unterbringung. Doch das ist längst nicht alles. Neben den Wohnunterkünften entstanden hier im Wendelrot auch neue Werkstätten, eine lichtdurchflutete Kantine samt angeschlossenem Casino und dazu großzügige und freundlich gestaltete Lernräume. Schließlich geht es in der Landesfeuerwehrschule darum die Rettungskräfte auf den harten Berufsalltag optimal vorzubereiten.

Denn sie sind immer da, wenn Sie gebraucht werden. Feuerwehrleute helfen in der Not, nicht nur bei Großbränden. Auch bei Unfällen, Überschwemmungen und vielen weiteren Szenarien mehr sind sie zur Stelle. Doch wie auch jedes andere Handwerk, muss auch das Retten erlernt werden. Dies geschieht hochprofessionell hier in der Landesfeuerwehrschule. Auf dem weitläufigen Areal können praxisnah fast alle Anforderungen im Alltag der Feuerwehr geübt werden.

Für 39 Millionen Euro – ohne auch nur einen Cent über dem Kostenvoranschlag zu liegen – entstanden dafür seit dem Spatenstich 2014 rund 10.000 Quadratmeter moderner Nutzfläche. In den 210 neuen Gästezimmern können die etwa 6500 Feuerwehrleute, die hier Jahr für Jahr für die Allgemeinheit mitunter ihre Freizeit investieren, nun endlich angemessen untergebracht werden. Wir haben uns die neue Anlage mit der Kamera angesehen.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Mit dem Esel durch den Kraichgau

Eppinger Supermarkt versinkt im Sumpf

Nächster Beitrag