Bruchsal: 58-Jährige wird nach Ladendiebstahl dem Haftrichter vorgeführt

Bruchsal: 58-Jährige wird nach Ladendiebstahl dem Haftrichter vorgeführt
Symbolbild

Eine 58 Jahre alte wohnsitzlose Armenierin wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe noch am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt. Am Montagmittag, gegen 14.00 Uhr, wurde die 58-Jährige in einem Bekleidungsgeschäft in der Friedrichstraße in Bruchsal von einem Detektiv beim mutmaßlichen Diebstahl von zwei Lederjacken beobachtet. Hierbei dürfte sie von einem bislang noch nicht identifizierten Unbekannten unterstützt worden sein.

Mit den unter ihrem Mantel versteckten Jacken im Wert von 360 Euro wurde die Verdächtige vom Hausdetektiv angesprochen und konnte von diesem festgehalten werden, während dem unbekannten Mittäter die Flucht gelang. Die Beiden stehen zudem im Tatverdacht, unmittelbar zuvor bereits vier Strickjacken im Wert von 480 Euro sowie acht Poloshirts im Wert von zirka 1.000 Euro in dem Bekleidungsgeschäft entwendet zu haben. Die mutmaßliche Ladendiebin verfügt über keinen Wohnsitz in der Bundesrepublik und trat bislang polizeilich noch nicht Erscheinung. (ots) – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Ähnlicher Artikel

Die Brusler Kneipzeria

Die Brusler Kneipzeria

Feiern wie in den 80ern im Bruchsaler Zapfhahn Was gutes Essen und danach einen heben.…
Ein Leben retten – Woche der Reanimation

Ein Leben retten – Woche der Reanimation

RKH Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal: „Ein Leben retten – Woche der Reanimation“ Informationsstand der RKH Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal…
Nebel Ahoi – Größte ABC-Abwehrübung aller Zeiten startet in Bruchsal

Nebel Ahoi – Größte ABC-Abwehrübung aller Zeiten startet in Bruchsal

Es geht los. Heute beginnt die größte ABC-Abwehr Übung die jemals von der NATO bzw.…
Mit 11 Zoll ins neue Berufsleben

Mit 11 Zoll ins neue Berufsleben

Neun Auszubildende starten bei der Volksbank Bruchsal-Bretten Am 3. September begannen neun Auszubildende ihren Berufsweg…