Östringen: Brand in Schießsportzentrum

Feuerwehr Östringen
Feuerwehr Östringen

Brandursache unklar

Am Montagabend, gegen 19:45 Uhr, ist in einem Schießsportzentrum in der Friedrich-Ebert-Straße ein Brand ausgebrochen. Die Ursache ist bislang noch nicht bekannt. Nach ersten Schätzung beläuft sich der Sachschaden auf etwa eine Million Euro. Im Schießsportzentrum waren zur Brandausbruchzeit sechs Personen anwesend, darunter eine Standaufsicht. Zwei Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert. Vier weitere Personen wurden ambulant behandelt. Die Standaufsicht hatte das Ausbrechen von Flammen in der Schießsportanlage wahrgenommen und informierte die anderen anwesenden Personen. Nach einem kurzen vergeblichen Versuch das Feuer eigenständig zu löschen, verließen alle Anwesenden die Anlage.

Die Feuerwehren aus Bad Schönborn und Östringen waren mit 66 Kräften im Einsatz. Der Rettungsdienst kam mit drei Rettungswagen zwei Notarztfahrzeugen und 11 Kräften vor Ort. Ein Sachverständiger wurde in die Brandermittlungen miteinbezogen. (ots)

Ähnlicher Artikel

Ostringen verstärkt Hangwasserschutz

Ostringen verstärkt Hangwasserschutz

Veränderte Feldbewirtschaftung soll den wetterbedingten Risiken entgegen wirken Stadt und Landwirtschaftsamt ziehen an einem Strang…
Östringen bleibt sicheres Pflaster

Östringen bleibt sicheres Pflaster

Kriminalitätsbelastung verharrt auf niedrigem Niveau Leichter Anstieg bei den Unfallzahlen Sowohl im mehrjährigen Vergleich als…
Eisenhart im Hügelland – Das große Triathlon-Wochenende im Kraichgau

Eisenhart im Hügelland – Das große Triathlon-Wochenende im Kraichgau

Bundesliga und IRONMAN ziehen Tausende an Die Kleinsten sorgten am Samstag für einen furiosen Auftakt…
Aufräumen nach dem Unwetter – Sturm und Regen verursachen hohen Sachschaden

Aufräumen nach dem Unwetter – Sturm und Regen verursachen hohen Sachschaden

Überflutete Straßen, vollgelaufene Keller, zerstörte Zelte Das Unwetter das in der Nacht auf den 1.…