Bewaffneter Überfall auf Autofahrer zwischen Bruchsal und Kronau

Größerer Polizeieinsatz bei Abschiebung
Symbolbild
Ein unglaublicher Vorfall ereignete sich nach Angaben der Polizei am frühen Montagmorgen zwischen Bruchsal und Kronau. Mehr dazu in der Pressemitteilung der Polizei Karlsruhe:

Bruchsal – Unbekannte versuchten Pkw zu rauben – Polizei sucht Zeugen

Zeugen zu einem Vorfall am Montagmorgen auf der Umgehungsstraße zwischen Bruchsal und Kronau sucht die Polizei. Ein 50-Jähriger war gegen 05.40 Uhr mit seinem schwarzen Jaguar von Bruchsal zu seiner Arbeitsstätte unterwegs. Er fuhr auf der B 35 und wechselte dann auf die Umgehungsstraße in Richtung Kronau. In der Überleitung wurde er von einem schwarzen Kleinwagen überholt, dessen Fahrer ihn ausbremste und zum Stehen zwang. Hinter dem Jaguar hielt ein weiteres Fahrzeug an. Aus dem vorderen Pkw stieg ein Mann aus, der eine Pistole in der Hand hielt. Zwei Männer stiegen aus dem hinteren Fahrzeug aus und kamen zum Pkw des 50-Jährigen. Einer der Männer klopfte mit einem silbernen Baseballschläger an die Scheibe und forderte den Geschädigten in englischer Sprache auf auszusteigen. Geistesgegenwärtig gab der 50-Jährige Gas und fuhr in Richtung Ubstadt-Weiher davon. Zunächst verfolgten ihn beide Fahrzeuge, bogen dann aber nach Ubstadt, bzw. in Stettfeld in Richtung Langenbrücken ab. Beim überholenden Fahrzeug dürfte es sich um einen schwarzen Renault, bei dem zweiten um einen rötlichen Kleinwagen gehandelt haben. Beide Fahrzeuge hatten Pforzheimer Kennzeichen. Der Täter mit der Pistole wird als ca. 25 Jahre alt und ca. 180 cm groß beschrieben. Er hatte einen dunklen Teint und kurze schwarze krause Haare. Getragen hatte er eine rote Jacke, eine blaue Hose und grün-schwarze Sportschuhe. Der Täter mit dem Baseballschläger war ebenfalls ca. 25 Jahre alt und ca. 175 cm groß. Er trug eine schwarze Lederjacke und blaue Jeans. Er sprach schlechtes Englisch. Zeugen, die den Vorfall beobachtete haben, oder Personen, die Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten sich mit dem Kriminaldauerdienst Karlsruhe, Telefon 0721/939-5555 in Verbindung zu setzen. (ots)

Ähnlicher Artikel

Versuchte Kindesentführung in Bruchsal erweist sich als Falschmeldung

Versuchte Kindesentführung in Bruchsal erweist sich als Falschmeldung

Eine mutmaßlich frei erfundene Meldung sorgt derzeit in den sozialen Medien für Unruhe unter den…
Saalbach-Matrosen Ahoi!

Saalbach-Matrosen Ahoi!

Heidelse geht ins Wasser So schön war das dritte Heidelsheimer Melkkiwwl-Rennen Während anderswo in Deutschland…
Kronau: Gewitter überrascht Badegäste am Lußhardtsee

Kronau: Gewitter überrascht Badegäste am Lußhardtsee

Umfangreiche Suchmaßnahmen verlaufen negativ Von einem aufziehenden Unwetter mit Starkregen und Gewitter wurden zahlreiche Badegäste…
Bruchsal: Mit 1,4 Promille auf Polizisten losgegangen

Bruchsal: Mit 1,4 Promille auf Polizisten losgegangen

Bruchsal: Trunkenheitsfahrt mit anschließendem Widerstand Am Sonntag, 08.07.2018, fiel den Beamten des Polizeireviers Bruchsal gegen…

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück