Lager der 1000 Flammen

XXL Camping in Weiher

Das Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren

Die Feuerwehr macht keine halben Sachen – das gilt freilich auch für Ihren Nachwuchs. Das alle zwei Jahre stattfindende Zeltlager der Jugendfeuerwehren des Landkreises ist nicht nur ein Mega-Event sondern auch eine logistische Meisterleistung. In diesem Jahr fand das XXL-Ereignis in Ubstadt-Weiher statt und belegte dabei mit dem Reiterverein und dem FC Weiher gleich die Fläche zweier Vereinsgelände. Kein Wunder! Rund 850 Jugendliche sowie 160 Helferinnen und Helfer brauchen eben eine Menge Platz. Von überall her sind die angehenden Retter angereist um gemeinsam drei spannende Tage und ein abwechslungsreiches Programm zu erleben.

Damit eine solche Großveranstaltung gelingt, braucht es viele Helfer und ein ausgeklügeltes System. Die Feuerwehr Ubstadt-Weiher unterstützte die Organisation und Durchführung des Kreiszeltlagers mit allen Kräften und begann schon eine Woche vor dem Zeltlager mit den Aufbauarbeiten Schon die Verpflegung von knapp 1000 hungrigen Campern gestaltete sich als Mammut-Akt. Allein am ersten Abend vertilgten die Kids rund 1.500 Burger mit allem drum und dran.

Für die jungen Feuerwehrler ist das Kreiszeltlager in jedem Fall das absolute Highlight schlechthin. Drei Tage Spaß, Spiel, Abenteuer und vor allem das schöne Gefühl dies alles gemeinsam zu erleben. Da sehnt sich manch einer zurück nach seinen Jugendtagen. Ubstadt-Weihers Bürgermeister Tony Löffler war nicht nur bei der großen Eröffnung sondern auch beim Fackelzug durch Weiher dabei und fühlte sich in Erinnerung an seine Tage im Stettfelder KJG-Zeltlager sichtlich wohl.

Unter den Ehrengästen am Abend der Eröffnung war  auch Kreisbrandmeister Werner Rüssel. Der altgediente Feuerwehrmann freute sich sichtlich mit den Jugendlichen und vor allem über den stabilen Nachwuchs bei den Wehren im Land. Neben Werner Rüssel waren auch der erste Landesbeamter Knut Bühler, Kreisbrandmeister Thomas Hauck, Kreisjugendwart Jan Becker, Unterkreisführer Michael Hellriegel, der Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzende Eckard Helms sowie zahlreiche Bürgermeister und Gemeinderäte zur Eröffnung des Lagers anwesend.

Nach den Eröffnungsreden strömten dann die Lagerteilnehmner mit unzähligen Fackeln zum großen Versammlungsplatz um untermalt von den Klängen des Fanfarenzuges Weiher das große Lagerfeuer zu entzünden und damit auch symbolisch das diesjährige Kreiszeltlager zu eröffnen.

Zu den Highlights des selbigen gehörte am Freitag-Abend schließlich der große Fackelzug durch das abendliche Weiher. Von weit her war der Feuerschein der vielen hundert Flammen zu sehen. Sorgen musste sich aber kein Anwohner machen – die Feuerwehr war schließlich nicht weit.

Ähnlicher Artikel

Kicken in der Kugel – Bubble Ball in Östringen

Kicken in der Kugel – Bubble Ball in Östringen

Ein toller Spaß für Östringer Kids Fußball, das kennt jeder – klar. Doch wie wäre…
Ubstadt-Weiherer findet geklautes Fahrrad nach 25 Jahren wieder

Ubstadt-Weiherer findet geklautes Fahrrad nach 25 Jahren wieder

Happy End für den alten Drahtesel Können Sie sich noch an die Codier-Aktionen für Fahrräder…
Hewl 2017 – Out of the Schuppen, into the Matsch

Hewl 2017 – Out of the Schuppen, into the Matsch

Der Landshäuser Hewl Cup in Odenheim 2017 Sie fahren wieder. Am Wochenende drängten sich auf…
O´zapft unterm Eiffelturm – Weiher feiert wieder

O´zapft unterm Eiffelturm – Weiher feiert wieder

Wenn Weiher feiert, spielt das Wetter keine Rolle Paris mag die Stadt der Liebe sein…

2 Comments on “Lager der 1000 Flammen

Kommentieren nicht möglich