Kraichgauer Feuerwehrler treten beim härtesten Lauf der Welt an

Erfolgreiche Teilnahme beim den härtesten 400 Laufmeter der Welt

Der gnadenlose Berglauf Red Bull 400 auf der Hochfirstschanze Titisee

Am vergangen Samstag wurde im Schwarzwald der härteste 400 Meter Lauf der Welt ausgetragen. In diesem Jahr trafen sich über 1000 Verrückte in Titisee, darunter auch Chartstürmer Andreas Bourani.  Das Besondere: Bei diesem Extremlauf wird die eigentlich für Skispringer gedachte Anlage zu Fuß bezwungen. Es gilt die Schanze mit einer Steigung von 70% vom Auslauf bis ganz nach oben zu erklimmen.

Leander Schrimpf und Thomas Heinold von der Feuerwehr Weingarten traten dabei mit zwei Kollegen im Team unter dem Namen „Firefighter Nordbaden“ an und starteten gemeinsam in der Wertung Feuerwehrstaffel. In dieser gilt es die Strecke komplett mit angelegter Feuerwehrschutzausrüstung zu bewältigen.

Der Erfolg war mit den Männern in Rot! Die vier Feuerwehrläufer aus Nordbaden gaben alles und kamen im Vorlauf in einer Zeit von 4:13 min. ins Ziel. Zum krönenden Abschluss könnten das Team aus Nordbaden noch ein Abschlussfoto mit Sänger Andreas Bourani ergattern.

Bericht: Andreas Denk Pressesprecher der Feuerwehr Weingarten

Ähnlicher Artikel

Wenn der Notarzt zu spät kommt

Wenn der Notarzt zu spät kommt

Medizinische Unterversorgung in der Region Es mag abgedroschen klingen, ist aber nichts als die Wahrheit:…
Achtung Kraichgau – Sturmtief Friederike steht vor der Tür

Achtung Kraichgau – Sturmtief Friederike steht vor der Tür

Wälder meiden, mehr Zeit für den Arbeitsweg einplanen Nachdem zu Jahresbeginn Sturmtief ,,BURGLIND“ für Zugausfälle,…
Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Mund abbuzze, Kappen auf und los geht´s Die fünfte Jahreszeit in der Region hat begonnen!…
Alle Besenwirtschaften im Kraichgau auf einen Blick

Alle Besenwirtschaften im Kraichgau auf einen Blick

Besenkultur im Land der tausend Hügel Es sind zumeist kleine urige Gaststuben die nur wenige…