Ubstadt-Weiher: Alkoholisierter Autofahrer flüchtet von Unfallstelle und schläft im Pkw ein

|

Symbolbild

Ein 43 Jahre alter Autofahrer hat in der Nacht auf Sonntag nach einem Unfall auf der Bundesstraße 3 bei Stettfeld Fahrerflucht begangen. Er konnte von Polizeikräften schlafend in seinem Pkw angetroffen werden. Sein Führerschein wurde einbehalten.

Soweit das Unfallgeschehen nachvollzogen werden konnte, fuhr der 43-Jährige gegen 01.00 Uhr von Ubstadt kommend in Richtung Stettfeld. Dabei kommt er nach rechts von der Fahrbahn ab und überfährt mehrere Leitpfosten und ein Stationierungszeichen. Nach einem Schleudervorgang auf die Gegenfahrspur bekommt er das Auto wieder unter Kontrolle und stellt es in der Schönigstraße in Stettfeld ab.

Die Ermittlung des Unfallflüchtigen war durch den Fund eines Kennzeichenschilds an der Unfallstelle und einer Kraftstoffspur aufgrund des beschädigten Tanks problemlos möglich. Der Fahrer musste aber zunächst geweckt werden, da er es sich offensichtlich auf dem heruntergedrehten Fahrersitz gemütlich gemacht hatte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,58 Promille. Er wurde daraufhin zur Blutentnahme gebeten. Am Pkw entstand ein Sachschaden von geschätzt 2.000 Euro.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Kann denn Tuning Sünde sein?

Pforzheim: Polizist schwer verletzt

Nächster Beitrag