Strohballenbrand in Oberderdingen – Feuerwehr verhindert Schlimmeres

|

Am späten Montagabend wurde die Feuerwehr Oberdingen mit allen Abteilungen gegen 22:15 Uhr mit dem Alarmstichwort „Brand Scheune“ von der Integrierten Leistelle Karlsruhe in die Straße „Am Stadion“ alarmiert. Der Brandort befand sich unweit des Feuerwehrhaues der Abteilung Oberderdingen. Dank dieses Umstandes waren die ersten Kräfte schnell vor Ort und konnten der Leitstelle schnell eine erste Rückmeldung geben.  Unter einem Vordach einer Scheune brannten Strohballen auf einem Traktoranhänger. Insgesamt war der Anhänger mit 8 Strohballen beladen. Unweit der brennenden Strohballen stand ein weiterer Anhänger, der mit Säcken voller Dünger beladen war. Glücklicherweise war beim Eintreffen der ersten Kräfte weder die Scheune noch das Vordach vom Feuer betroffen.

Als erste Maßnahme wurden die beiden Anhänger mit einem Rüstwagen auf ein freies Feld gezogen um die Scheune vor den Flammen zu schützen und damit ein Übergreifen zu verhindern. Nun konnte mit einem Radlader damit begonnen werden, die Strohballen einzeln vom Anhänger zu nehmen. Dabei loderten immer wieder Flammen auf, die sofort von mehreren Trupps unter Atemschutz abgelöscht wurden. Aufgrund des enormen Wasserbedarfs wurden Löschfahrzeuge im Pendelverkehr eingesetzt, die immer wieder frisches Löschwasser an die Einsatzstelle brachten. Die Feuerwehr Oberderdingen war unter der Leitung von Kommandant Oliver Schäfer mit insgesamt acht Fahrzeugen und rund 50 Feuerwehrkräften im Einsatz. Das Deutsche Rote Kreuz war mit drei Rettungswagen und 9 Kräften, die Polizei mit drei Streifenwagen und 6 Beamten vor Ort. Zur Brandursache sowie zur Höhe des entstandenen Schadens kann zum jetzigen Zeitpunkt keine Angabe gemacht werden. Der Einsatz konnte gegen Mitternacht mit der Meldung „Feuer schwarz“ beendet werden.

Bericht: Patric Paulus, Kreisfeuerwehrpressesprecher

Bilder: Feuerwehr Oberderdingen

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Breitbandstart in Kronau

Die längste Baustelle Bruchsals

Nächster Beitrag