Landshausen: Starke Rauchentwicklung aus Gebäude

|

Zu einer starken Rauchentwicklung aus dem 1. OG eines Mehrfamilienhauses in der Geigengasse Stadtteil Landshausen kam es am Dienstagvormittag, kurz nach 8 Uhr. Bei Ankunft der ersten Kräfte war diese deutlich sichtbar. Da unbekannt war ob sich weitere Personen in dem Obergeschoss aufhielten wurden sofort weitere Schritte eingeleitet. Ein Trupp ging über eine Steckleiter in das Gebäude vor. Es stellt sich heraus, dass sich keine weiteren Personen im Gebäude aufhielten. Somit wurde der Innenangriff gestartet. Es brannte ein Elektroherd und Ceranfeld in der Küche welche durch die Feuerwehr mit einem C-Rohr abgelöscht werden konnte.

Nach den Löschmaßnahmen wurde die Wohnung quergelüftet. Das Ordnungsamt wurde zur Einsatzstelle alarmiert, da die Wohnung bis auf weiteres nicht bewohnbar sein wird. Diese werden sich um die Bewohnerin kümmern. Die Feuerwehr Kraichtal war mit der Tagalarmgruppe, und dem Ausrückebereich Ost bestehend aus den Abteilungen Menzingen, Landshausen mit 30 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen 2 Stunden im Einsatz. Die Polizei war mit zwei Funkstreifenwagen aus Langenbrücken und der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen und dem Notarzt sowie die Notfallhilfe aus Münzesheim im Einsatz.

Jan Bratzel / FFW Kraichtal

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Forst: Langer Stau nach Auffahrunfall auf A5

Lost Places: Das alte Steinzeugwerk Bretten

Nächster Beitrag