Hubert wirft wieder Bäume

|

Hubert wirft wieder Bäume
Hubert Fielenbacher mit seinen Schneckenschleimern in Aktion
Vierter Platz bei der Weltmeisterschaft im Weihnachtsbaum-Weitwerfen

Hubert Fielenbach aus Ubstadt-Weiher will es wieder wissen

2015 war er der unangefochtene Champion – 20,95 Meter weit warf Hubert Fielenbach aus Ubstadt-Weiher seinen Tannenbaum bei der alljährlichen Weltmeisterschaft. Diese skurrile Disziplin wird Jahr für Jahr im pfälzischen Weidenthal ausgetragen und das mit weltweiter Beachtung. Von der ARD über das ZDF bis hin zum russischen Fernsehen wird über das kultige Event berichtet.

Bei der 10. Auflage 2016 holte der Hüne aus Ubstadt-Weiher schließlich den Vize-Titel. In jenem Winter musste er sich beim Weihnachtsbaumwerfen-Dreikampf im Rahmen des Knut-Festes dem Lokalmatador Frank Schwender geschlagen geben. Dieser warf mit über 25 Metern sogar einen neuen Weltrekord. Doch der Weihermer Schneckenschleimer Hubert Fielenbach lässt nicht locker und trat auch dieses Jahr wieder an um den Pfälzern zu zeigen wo der badische Hammer hängt. Doch gegen den nun fünfmaligen Weltmeister Frank Schwender war auch dieses Mal kein Ankommen – so musste sich Hubert mit einen respektablen vierten Platz zufrieden geben. Macht nix, schließlich geht´s nur um die Gaudi und die kommt in Weidenthal nie zu kurz. Zur Siegesfeier spielte Hubert dann zusammen mit seinen Schneckenschleimern beste Guggemusik und begeisterte das internationale Publikum mit Ubstadt-Weiherer Taktgefühl und einer mitreißenden Show.

Mehr zum Thema finden Sie im Sat.1 – Regionalmagazin aus Rheinland-Pfalz

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Ermittlungen am Rande des Erträglichen – Freiburger Missbrauchsfall zieht Kreise bis in die Region

Frischer Wind im Zeuterner Hasenheim

Nächster Beitrag