Der gemütlichste Weihnachtsmarkt im Kraichgau

| ,

Premiere auf dem Rohrbacher Hof bei Bruchsal glückt

Die großen Weihnachtsmärkte in der Region, kennt selbstredend jeder. Ob es nun Bretten oder Bruchsal ist, hier wissen die Besucher was sie erwartet. Besonders spannend sind dagegen die kleinen Märkte, die sich noch nicht mit langjähriger Routine etabliert haben und hier und da noch Neues wagen und ausprobieren. Zum allerersten Mal wurde so am Wochenende auf dem Rohrbacher Hof bei Bruchsal ein kleiner Adventsmarkt auf dem historischen Anwesen von Familie Dahm aufgeschlagen. Das schlechte Wetter störte dabei nicht im geringsten, da das bunte Markttreiben in den mit Holzöfen gemütlich temperierten Scheunen des alten Bauernhofes stattfand.

Hier gab es alles, was einen guten Weihnachtsmarkt ausmacht: Einen kleinen Kunsthandwerkermarkt mit liebevoll und handgemachten Geschenkideen, weihnachtliche Hausmusik mit Gitarre und Gesang und eine rundum leckere Verpflegung bei denen die ollen Wurstbuden auf den großen Märkten nicht mithalten können. Zu den herzhaften Grillgerichten mit Wild aus heimischen Wäldern gab es selbst aufgesetzten weißen Glühwein und Glühbier – natürlich von der Hausmarke “Rohrbacher Hofbräu”. Schnell war die gemütliche Bauernstube mit dem warmen Malag-Herd bis auf den letzten Platz besetzt – man traf sich, sprach miteinander und lauschte den Weihnachtsgeschichten der eigens dafür angereisten Erzählerin. Draußen prasselt der Regen und fauchte der scharfe Winterwind – drinnen war es einfach nur rundum urig und gemütlich. Einen schöneren Weihnachtsmarkt hat die Region selten erlebt, eine Fortsetzung im kommenden Jahr ist mehr als erwünscht.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Östringen – Das Buch

Doppel-Unfall im Drogenrausch und Angriffe auf Frauen – Polizei in Kirchardt im Dauereinsatz

Nächster Beitrag