Östringen – Das Buch

Östringen – Vom Dorf zur Stadt

Fast schon ein Pflichtkauf für alle Östringer

Das große Östringer Jubiläumsjahr zum 1250. Geburtstag neigt sich seinem Ende entgegen. In über 60 liebevoll gestalteten Veranstaltungen, Festlichkeiten und Events konnten die Östringer in den vergangenen zwölf Monaten ihr vom Dörfle zur Stadt gewachsenes Östringen besser kennen und lieben lernen. Ein weiteres Highlight und im Grunde ein Pflichtkauf für jeden Östringer, wurde vor wenigen Tagen in der Östringer Gustav-Woll-Galerie vorgestellt. Es handelt sich dabei um die neuste Ortschronik mit dem Titel “Östringen – vom Dorf zur Stadt”.

Verleger, Autoren und Stadtverwaltung bei der Präsentation des Buches

Ein illustres Autorenteam hat viele tausend Stunden Arbeitszeit in dieses Kleinod investiert. Jürgen Alberti, Stefan Bachstädter, Susanne Christ, Wolfgang Essig, Walter Rothermel und andere, haben gemeinsam mit Koordinator Wolfgang Braunecker 228 Seiten intime Einblicke in das Östringer Leben im Wandel der Jahre erarbeitet. Unterteilt in viele spannende Kapitel und illustriert mit über 350 Bildern, eröffnen sich dem Leser Einblicke in alle Bereiche des Östringer Alltages – schwerpunktmäßig von den Nachkriegsjahren bis in die Gegenwart. Die Autoren haben dafür alte Ortschroniken gewälzt, in Archiven gestöbert und unzählige Gespräche mit Zeitzeugen geführt.

Herausgekommen ist ein unbezahlbares Stück Östringer Heimatgeschichte. Unbezahlbar was den ideellen Wert angeht – durchaus bezahlbar wenn man sich den günstigen Preis des Werkes dazu in Relation setzt. Für gerade einmal 17,90 € wird die schwere Hardcover-Ausgabe mit dem nun startenden Weihnachtsgeschäft angeboten. Wer nicht bereits auf dem Östringer Weihnachtsmarkt sein Exemplar ergattert hat, kann im Östringen Bürgerbüro, in den Ortschaftsverwaltungen der Stadtteile, sowie in den örtlichen Buchhandlungen zuschlagen. All zuviel Zeit sollte man sich damit allerdings nicht lassen, die erste Auflage von 1000 Exemplaren dürfte recht schnell ausverkauft sein. “Östringen – vom Dorf zur Stadt” ist nicht nur ein tolles Weihnachtsgeschenk sondern auch eine wunderbare Erinnerungen an das große Jubiläumsjahr der jung gebliebenen Stadt.

 

Ähnlicher Artikel

Östringer Fastnachts-Urgestein Rudi Hirsch mit Orden des Bund Deutscher Karneval ausgezeichnet

Östringer Fastnachts-Urgestein Rudi Hirsch mit Orden des Bund Deutscher Karneval ausgezeichnet

Sechzig Jahre ein besonderer Aktivposten auf der Faschingsbühne Hohe Auszeichnung vom Bund Deutscher Karneval für…
Odna zieht´s durch

Odna zieht´s durch

Der Jubiläums-Rosenmontagsumzug in Odenheim trotzt dem Wetter Da hätte Petrus auch Sandstürme, Tornados oder einen…
Östringen hat wieder Spaß uff de Gass

Östringen hat wieder Spaß uff de Gass

Monster und Haremsdamen gaben sich die Ehre – Fröhliches Faschingsgewusel in Östringen Funkensprühende Narretei war…
Bis Aschermittwoch regieren in Östringen die Wicker-Wacker

Bis Aschermittwoch regieren in Östringen die Wicker-Wacker

Elferräte besetzten das Rathaus In Östringen brach sich der närrische Frohsinn der Fastnachtszeit am „Schmotzigen…