Bruchsal: 37-Jähriger nach sexueller Belästigung ermittelt

|

Bruchsaler Bahnhof soll sicherer werden
Tatort Bahnhof

Nach einer sexuellen Belästigung in der Straßenbahn am 07. November konnte die Polizei einen 37-jährigen Tatverdächtigen ermitteln. Der Syrer wird beschuldigt gegen 13.00 Uhr eine 18-Jährige in der Straßenbahn der Linie S32 zwischen Karlsruhe-Durlach und Bruchsal sexuell belästigt zu haben. Die junge Frau wurde zunächst von dem Mann angestarrt. Anschließend setzte er sich neben die 18-Jährige berührte ihre Knie, schob anschließend eine Hand zwischen Sitzfläche und Gesäß und drückte seinen Oberkörper gegen die Frau. Als die 18-Jährige an der Haltestelle Bruchsal Bahnhof aussteigen wollte, bedrängte der Beschuldigte sie erneut. Nach dem Aussteigen wurde die junge Frau von dem 37-Jährigen durch den Bahnhof verfolgt. Erst als sie in ein Auto einstieg, entfernte sich der Beschuldigte. Der zunächst unbekannte Täter wurde am Montag von einer Kriminalbeamtin in Bruchsal anhand der abgegebenen Personenbeschreibung erkannt und konnte vorläufig festgenommen werden. (ots)

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Erweiterungen beim „Freizeitzentrum Hardtsee“

Bretten/Sulzfeld/Walzbachtal: Elf Diebstähle aus meist unverschlossenen Autos

Nächster Beitrag