Apothekenmuseum, Weinautomat und “Color the Castle” – Das ist neu im Kraichgau

| , ,

LEADER-Programm fördert die letzten Projekte 2022

Zweimal Freudengeheul in Kraichtal, einmal in Sulzfeld. Weil spontan ein paar nicht abgerufene Mittel aus dem Regionalbudget des europäischen LEADER-Programms frei geworden sind, können sich nun drei Projekte die bisher nicht zum Zuge gekommen sind, über eine finanzielle Förderung freuen. Wir stellen diese Projekte im Folgenden im kurzen Überblick vor:

Apothekenmuseum Gochsheim

Für die Bürgerinnen und Bürger war es vor einigen Jahren bitter, als in Gochsheim die alte Stadtapotheke für immer ihre Türen schloss. Einmal weil selbstredend dadurch ein wichtiger Teil der Nahversorgung wegbrach, zum anderen weil die historische Apotheke ein architektonisches Kleinod aus einer anderen Zeit ist. In Ihren Räumen ist die Zeit stehen geblieben… hohe Holzregale, alte Arzneimittel-Flaschen aus Braunglas, Ornamente und Verzierungen wohin das Auge blickt. Diese Pracht für die Nachwelt zu erhalten und sie stilvoll und sinnstiftend zu nutzen, hat sich eigens dafür der Verein „Alte Stadt-Apotheke Museum & Kultur e.V.“ gegründet. Isabel in der alten Apotheke ein Museum zur apothekengeschichte einrichten, die Räumlichkeiten außerdem für ausgewählte Kulturveranstaltungen nutzen. Das LEADER-Team hat diesem Projekt nun grünes Licht signalisiert, da es sich als weiterer Baustein gut in die Museumslandschaft Gochsheim einfügt. Mit den zugeteilten Geldern werden nun die Inneneinrichtung und die Barrierefreiheit gefördert.

Dominik und Nadine Zorn

Weinwanderweg und Getränkeautomat Neuenbürg

Glücksgefühle auch im Kraichtaler Stadtteil Neuenbürg. Winzer Dominik Zorn vom Weingut Niwenburg hat den Zuschlag für seine Idee eines neuen Weinwanderweges zwischen den Weinbergen und den Streuobstwiesen Neuenbürgs erhalten. Ergänzt wird das Angebot der abwechslungsreichen Route durch die wunderschönen Hügel rund um das kleine Weindorf durch einen nagelneuen Getränkeautomat, an dem nicht nur durstige Wanderer Wein, Wasser oder eine Saftschorle von Streuobstwiesen aus der Region ziehen können. Gefördert wird der Automat um den Absatz heimische Produkte zu steigern und das touristische Angebot vor Ort zu stärken.

Die bunte Burg zu Sulzfeld

Um auch im Winter attraktiv für Touristen zu bleiben, will die Gemeinde Sulzfeld die Infrastruktur rund um ihre berühmte Ravensburg stärken. Entstehen soll ein neues, interaktives Kunstprojekt unter dem Motto “Color the Castle”. Dabei handelt es sich um eine Installation, die mit mehreren Leuchten farblich durch die Besucherinnen und Besucher über das Smartphone und eine entsprechende App angepasst und individualisiert werden kann. Beteiligt an der Umsetzung des Projektes sind nicht nur die Jugendlichen aus Sulzfeld sondern auch Geflüchtete aus der Ukraine.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Wegfall der EEG-Umlage zum 1. Juli – Stadtwerke Bruchsal reduzieren entsprechend die Strompreise

Es stinkt so schön die Abendluft

Nächster Beitrag