Nach Unfall tausende tote Fische im verseuchten Krebsbach

Nach Unfall tausende tote Fische im verseuchten Krebsbach Bad Rappenau-Obergimpern: 2.400 Fische tot

Rund 2.400 Forellen, Groppen und Stichlinge verendeten über das vergangene Wochenende und zu Beginn dieser Woche im Krebsbach bei Obergimpern. Wie die Spezialisten des Arbeitsbereichs Umwelt vom Heilbronner Polizeipräsidium inzwischen feststellen konnten, wurden vergangene Woche im Schweinestall eines landwirtschaftlichen Unternehmens Installationsarbeiten durchgeführt. Im Anschluss an diese wurde offensichtlich aus Versehen ein Absperrhahn geöffnet, wonach etwa 120 Kubikmeter Wasser in einen seit Jahren stillgelegten Futtermitteltank floss und dort von noch darin liegendem organisch verunreinigtem Futter kontaminiert wurde. Über einen Überlauf floss das Wasser dann in den Schlosswiesenbach und von diesem in den Krebsbach. Die Polizei geht davon aus, dass die komplette Gewässerstrecke über elf Kilometer von Obergimpern bis Waibstadt einen Totalverlust an Wassertieren erlitt. (ots)

Ähnlicher Artikel

Kraichgauer Feuerwehrler treten beim härtesten Lauf der Welt an

Kraichgauer Feuerwehrler treten beim härtesten Lauf der Welt an

Erfolgreiche Teilnahme beim den härtesten 400 Laufmeter der Welt Der gnadenlose Berglauf Red Bull 400…
Bundesliga, Ironkids & Ironman – Das große Triathlon-Wochenende im Film

Bundesliga, Ironkids & Ironman – Das große Triathlon-Wochenende im Film

Großer Sport im kleinen Kraichgau Das Wochenende rückte unseren kleinen und beschaulichen Kraichgau einmal mehr…
IRONMAN 70.3 Kraichgau – Die schönsten Bilder des Tages

IRONMAN 70.3 Kraichgau – Die schönsten Bilder des Tages

Deutscher Doppelsieg bei Triathlon-Fest im Kraichgau Laura Philipp hielt ihre schärfste Konkurrentin Yvonne Van Vlerken…
Tour de Bollerwagen – Das geht am Vatertag im Kraichgau

Tour de Bollerwagen – Das geht am Vatertag im Kraichgau

Das können Sie am Vatertag im Kraichgau erleben Es ist mal wieder soweit! Dutzende von…