Taucher reparieren Sinsheimer Freibad

|

Keine Unterbrechung des Badebetriebes

In einer Nachtaktion wurde das Schwimmerbecken des Sinsheimer Freibad kurzfristig wieder instand gesetzt. Im Becken hat sich am vergangenen Wochenende ein Teil der Abdeckung eines der Einströmkanäle gelöst. Da nicht auszuschließen war, dass sich die Abdeckung weiter löst, der Schaden noch größer wird und damit letztlich irgendwann eine Verletzungsgefahr für die Badegäste besteht, musste unmittelbar gehandelt werden.

Zum Glück besitzt der mit dem Aufbau des Beckens bestens vertraute Fachingenieur der Stadtwerke, Herr Mario Föhner, einen Tauchschein. Mit Unterstützung der Sinsheimer Unterwasserfreunde, welche sofort ihre Unterstützung zusagten, konnte am gestrigen Montag nach Ende des Badebetriebes unter Wasser die defekte Abdeckung des Einströmkanals mit entsprechenden Werkzeugen demontiert werden. Die gebrochene Halterung wurde mit Unterstützung der in Edelstahlschweißen erfahrenen Kollegen der Abwasserbeseitigung wieder angeschweißt und von den Tauchern unter Wasser wieder montiert.

Ein herzlicher Dank gilt insbesondere den Sinsheimer Unterwasserfreunden e.V. und Ihrem Ausbildungsleiter, Herrn Gerhard Zeller. Durch die spontane Unterstützung mit Tauchausrüstung und Taucher ist es gelungen, weitere Schäden und insbesondere die Sperrung des Beckens zu vermeiden. Alternativ zu diesem Tauchereinsatz hätte man ansonsten das Becken fast vollständig entleeren und im Anschluss wieder füllen und das Wasser auf angenehme 24°C erwärmen müssen. Ein Vorgang, der neben erheblichem finanziellem Aufwand die Sperrung des Beckens für einige Tage bedeutet hätte.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Nach Honig-Klau nun Diebstahl von Bienenvölkern in Ubstadt-Weiher

Hot or Not? Bruchsaler Eisdiele verkauft Eis für Hunde

Nächster Beitrag