Starke Onlinebeteiligung bei Brettener Mobilitätskonzept

|

Stadtbaumeister Karl Velte präsentiert die Auswertung der Online-Befragung zum Mobilitätskonzept.

Auch 350 Unternehmen befragt

Mehr als 200 Wünsche, Kritikpunkte und Verbesserungsvorschläge, auf die es fast 1.400 Reaktionen in Form von Likes und Dislikes gab – das sind nur zwei Eckdaten der Online-Beteiligung zum Mobilitätskonzept Bretten. Einen Monat lang, vom 10. Oktober bis zum 10. November 2019, konnten die Bürgerinnen und Bürger in Bretten sich über eine Webseite zum Mobilitätskonzept einbringen – und machten davon rege Gebrauch: Mehr als 800 Seitenaufrufe zeugen vom Interesse der Bevölkerung an Verkehr und Mobilität.

Jeder dritte Beitrag bezog sich dabei auf das Thema Radverkehr; hier ist das Interesse offensichtlich besonders groß. Die Ergebnisse sind in einer Ergebnisdokumentation aufbereitet und können eingesehen werden – sie dienen dem weiteren Planungsprozess.

Parallel fand im Oktober eine schriftliche Unternehmensbefragung statt, bei der rund 350 Unternehmen in Bretten angeschrieben wurden. Aufgrund der guten Rücklaufquote können auch hier aussagekräftige Rückschlüsse für die Bearbeitung des Mobilitätskonzeptes gezogen werden. Eine Aufbereitung der Rückläufe findet derzeit statt. Projektleiter Stadtbauamtsleiter Karl Velte und Philipp Hölderich von der Planersocietät bedanken sich für die gute Resonanz an der Online-Beteiligung und für die Teilnahme der Brettener Unternehmen an der Unternehmensbefragung. „Die rege Beteiligung von Unternehmen und Bürgerschaft zeigt, dass das Thema wichtig ist. Mit den Ergebnissen kann nun weitergearbeitet werden“, so Oberbürgermeister Martin Wolff.

Ein kleiner Ausblick: In den ersten Monaten des kommenden Jahres wird die Mobilitätserhebung der Brettener Bevölkerung vom Juli 2019 und die Unternehmensbefragung final abgeschlossen. Auch die Bestandsaufnahme und -analyse des Planungsbüros neigt sich damit dem Ende. Weitere Arbeitsschritte für 2020 sind etwa die Definition von Zielen des Mobilitätskonzeptes und darauf aufbauend die Maßnahmenentwicklung. Die Auswertung der Online-Befragung und weitere Informationen zum Mobilitätskonzept für Bretten sind im Internet unter www.bretten.de/mobil abrufbar.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Unbekannte machen sich an Oberderdinger Engel zu schaffen

Wissen wann der Müll raus muss

Nächster Beitrag