Notunterkunft in Bruchsal: 400 Flüchtlinge in der Landesfeuerwehrschule

| ,

Notunterkunft in Bruchsal: 200 Flüchtlinge in der Landesfeuerwehrschule400 Asylbewerber vorübergehend in Übungshalle einquartiert

Die Flüchtlingszahlen im Land steigen weiter an. Heute treffen sich aufgrund dieser Entwicklung Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in Stuttgart um über geeignete Maßnahmen zu beraten.

Vordringliches Problem ist die Unterbringung der Menschen. Da die Landeserstaufnahmestelle (LEA) in Karlsruhe überlastet ist, haben sich die Behörden am Wochenende kurzfristig dazu entschlossen erneut rund 200 Flüchtlinge in der Übungshalle der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal unterzubringen. Nach Mitteilung des Regierungspräsidiums Karlsruhe laufen diese Maßnahmen bereits seit dem gestrigen Sonntag. Die Behörde dankt -auch im Namen des Integrationsministeriums und des Innenministeriums- allen haupt- und ehrenamtlichen Helfern, die hierfür selbstlosen Wochenenddienst leisten.​ In Bruchsal wird nun auch Baden-Württembergs Innenminister Reinhold Gall erwartet, welcher in einer Erklärung das weitere Vorgehen erläutern wird. Wir waren mit der Kamera vor Ort.

Video: Notunterkunft in Bruchsal: 200 Flüchtlinge in der Landesfeuerwehrschule

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Video: Zirkus im Kraichgau – Ein Blick hinter die Kulissen des Circus Bely

Gute Laune in den Gassen – Eppingen feiert Altstadtfest

Nächster Beitrag