Bunte Kunst statt grauer Tristesse

Zusammen für ein bunteres Gondelsheim. Rene Sulzer und die Schülerinnen und Schüler der Kraichgauschule

Graffiti-Künstler René Sulzer arbeitet mit Gondelsheimer Schülern

Bahnunterführungen sind selten anheimelnde Orte, das ergibt sich allein schon aus ihrer Beschaffenheit. Die meist zweckdienlich aus Beton gegossenen Tunnel unter den Bahngleisen hindurch, orientieren sich bei Ihrer Gestaltungen selten an ästhetischen Gesichtspunkten. Meist kommt auch noch hinzu dass binnen kürzester Zeit eine solche Anlage durch Graffiti verunstaltet wird. Doch halt! Hier muss ganz klar zwischen Graffiti und Schmiererei unterschieden werden. Während Letzteres nur Zeichen von Vandalismus ist, kann das Erste unter künstlerischen Aspekten wahre Meisterwerke hervorbringen.

Graffiti-Künstler René Sulzer aus Karlsruhe erschafft nicht nur große, lebendige Kunst auf grauer, trister Materie, sondern versteht es auch seine Art zu denken und seine Inspiration mit Schülern und Jugendlichen zu teilen. So hat er bereits zahllose Kunstprojekte zusammen mit vielen Schulen aus der Region umgesetzt, beispielsweise die (B)unterführung am Brettener Bahnhof.

Dieser Tage ist er wieder mit Spraydosen in allen Farbschattierungen im Gepäck im Einsatz und gestaltet zusammen mit Schülerínnen und Schülern der Jahrgangsstufen 7 und 8 von der Kraichgauschule Gondelsheim, die Bahnunterführung an der Gondelsheimer Haltestelle Schlossstadion neu.

Dabei setzt er auf eine Polygonen-Optik die sich direkt an der Farbgebung ihrer Umgebung orientiert. Auf der Seite des Saalbachs nehmen die Polygonen daher z.B. blaue Farbschattierungen an, während auf Seiten das Schlossbuckels und des Stadions eher erdfarbene Töne dominieren. In der Unterführung selbst konvergieren dann alle Farben zu einem gemeinsamen Zentrum das auf beiden Seiten mit dem Schriftzug „Gondelsheim“ abgerundet wird.

Bürgermeister Markus Rupp zeigte sich bei einem Vor Ort – Termin am Dienstag hocherfreut von den ersten Teilergebnissen der Kunstaktion. “Wenn die Schülerinnen und Schüler der Kraichgauschule mit moderner Kunst in Theorie und Praxis in Kontakt kommen, ist das eine ganz tolle Sache” so Rupp. “ Wenn als toller Nebeneffekt dabei auch noch unsere Unterführung aufgewertet wird, ist das natürlich umso schöner”.

Ende der Woche ist das Kunst-Projekt abgeschlossen, dann kann jeder das tolle Ergebnis selbst in Augenschein nehmen.

Graffiti – völlig legal

Auch interessant:

Die Brettener (B)unterführung

Ähnlicher Artikel

Sophia erfindet das Tanzen neu

Sophia erfindet das Tanzen neu

Hoffnung für Tänzerinnen und Tänzer weltweit Das Ballett. Es gibt wohl kaum eine ästhetischere und…
Letzte Vorstellung am Wochenende – Das Mega-Sommer-Comeback im Kraichgau

Letzte Vorstellung am Wochenende – Das Mega-Sommer-Comeback im Kraichgau

Werte bis 25 Grad und das Mitte Oktober! Einmal noch grillen, schwimmen und chillen bevor…
Harley-Treffen 2018 – Chromedezvouz in Sinsheim

Harley-Treffen 2018 – Chromedezvouz in Sinsheim

Biker-Treffen im Technik Museum Im Rahmen des großen Motorradwochenendes fand am Sonntag wieder das kultige…
Feucht-Fröhlich in Eppingen – Der längste Fassanstich im Kraichgau

Feucht-Fröhlich in Eppingen – Der längste Fassanstich im Kraichgau

Lustige Bier-Panne beim Fassanstich der Eppinger Kerwe Eppingen am Wochenende bei schönstem Sonnenschein. Es ist…