Wilde Verfolgungsjagd durch Neibsheim

|

Symbolbild

Bretten – Verfolgungsjagd durch Neibsheim nach Fahren ohne Fahrerlaubnis

Einer Streife des Polizeireviers Bretten fiel am Dienstag, um 17.15 Uhr, in Bretten-Neibsheim, in der Talbachstraße ein schwarzer Audi auf. Der Polizei war bekannt, dass der Fahrer des Audis nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, weshalb eine entsprechende Kontrolle durchgeführt werden sollte. Der Fahrer reagiert nicht auf Anhaltezeichen. Als die Polizei dann zur Verdeutlichung der Anhaltezeichen zusätzlich die Sondersignale einschaltete, beschleunigte der Audi-Fahrer und fuhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit durch die an die Talbachstraße angrenzenden Gassen. Der Fahrer fuhr schließlich in einen Hof in der Langen Gasse, stellte sein Auto ab und konnte zu Fuß flüchten. Nach bisherigem Sachstand wurde bei der schnellen Fahrt zum Glück niemand gefährdet. Die Polizei veranlasste die Sicherstellung des Fahrzeuges durch einen Abschleppdienst. Während des Abschleppvorgangs kam der Geflüchtete zu seinem Fahrzeug zurück und konnte festgenommen werden. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Etwaige Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bretten unter der Telefonnummer (0 72 52) 5 04 60 in Verbindung zu setzen. (Polizei)

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Bunte Kunst statt grauer Tristesse

Drei gegen Sarina – Sulzfeld hat die Wahl

Nächster Beitrag