Bruchsal: Unfall auf A5 mit zwei leicht Verletzten

|

Symbolbild / Redaktion

Zwei leicht verletzte sowie ein Sachschade von zirka 18.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagnachmittag auf der Bundesautobahn 5, zwischen Karlsruhe-Nord und Bruchsal ereignete.

Nach bisherigem Kenntnisstand fuhr die 57 Jahre Unfallverursacherin, gegen 16:45 Uhr, auf der A5 Richtung Norden. Um von der mittleren Fahrspur auf die linke Fahrspur zu wechseln, beschleunigte sie ihr Fahrzeug und erkannte die auf dem mittleren Fahrstreifen verkehrsbedingt abbremsenden Fahrzeuge zu spät. Da der Fahrstreifenwechsel nicht gänzlich abgeschlossen war, fuhr die 37-Jährige seitlich versetzt auf den vor ihr fahrenden Nissan auf. Dieser wurde auf einen Mercedes Kleinbus geschoben und drehte sich leicht nach links, sodass der Nissan mit seinem rechten Heck die Seite eines vierten Unfallbeteiligten Fahrzeugs beschädigte.

Die Unfallverursacherin sowie die Beifahrerin des Nissans wurden bei dem Unfall leicht verletzt und wurden zur ambulanten Versorgung mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Der mittlere und rechte Fahrstreifen waren während der Unfallaufnahme und bis zur Bergung zweier Fahrzeuge bis 18.20 Uhr gesperrt.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Hockenheim: Unter Drogen- und Medikamenteneinwirkung Unfall verursacht

Pfarrer Marcus Rensch verlässt die evangelische Kirchengemeinde Karlsdorf-Neuthard-Forst

Nächster Beitrag