Bretten: PKW fliegt 35 Meter durch die Luft

|

Fahrer schwer verletzt

Bei einem schweren Verkehrsunfall am frühen Sonntagmorgen auf der Bundesstraße 293 flog nach Einschätzungen der Verkehrspolizei ein Pkw rund 35 Meter durch die Luft. Beim anschließenden Aufprall verletzte sich der Fahrer schwer.

Der Lenker eines Opel befuhr um 02.15 Uhr die Bundesstraße von Bretten in Richtung Walzbachtal. In einer Linkskurve kam er dann von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten und schanzte über einen Erdwall in einen angrenzenden Acker. Der 31-jährige Fahrer musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. An seinem Auto entstand Sachschaden von zirka 5.000 Euro. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,34 Promille.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Grüne Energie aus den grünen Hügeln

Untergrombach: 29-Jähriger auf frischer Tat festgenommen

Nächster Beitrag