Bad Schönborn: 50.000 Euro Sachschäden nach Vorfahrtsverletzung

|

Symbolbild

Eine leicht verletzte Person sowie ein Sachschaden von geschätzten 50.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagnachmittag in Östringen im Einmündungsbereich der Hauptstraße / Franz-Gurk-Straße ereignete.

Kurz nach 16:30 Uhr fuhr der 36 Jahre alte Unfallverursacher auf der Hauptstraße in Richtung Angelbachtal. Im Einmündungsbereich Franz-Gurk-Straße beabsichtigte er in diese nach links abzubiegen. Hierbei übersieht er den entgegenkommenden Skoda-Fahrer und kollidierte frontal mit diesem. Infolge dessen werden beide Fahrzeuge auf den im Einmündungsbereich verkehrsbedingt wartenden BMW geschoben. Durch den Unfall wird der 36-Jährige leicht verletzt und konnte durch den Rettungsdienst vor Ort behandelt werden.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Kontrolle der Quarantäne-Pflicht in Bretten

Landschaftspflegearbeiten im Naturschutzgebiet „Kraichbachniederung“

Nächster Beitrag