Alter Weltkriegsbunker bei Unteröwisheim entdeckt

Gehörte die Anlage zum Bruchsaler Scheinbahnhof aus dem zweiten Weltkrieg?

Viel ragt noch nicht aus der aufgegrabenen Erde auf einem Feld oberhalb von Unteröwisheim. Man sieht viele verrostete Stahlträger und massives, betoniertes Mauerwerk. Bei Feldarbeiten entdeckte ein Kraichtaler Landwirt vor wenigen Tagen die augenscheinlich uralte Konstruktion zwischen Zeutern sowie Ober- und Unteröwisheim.

Ersten, noch nicht gesicherten Erkenntnisse nach, könnte es sich dabei um einen Teil der alten Nachtscheinanlage handeln, die im Zweiten Weltkrieg die Aufgabe hatte feindliche Bomber vom Bruchsaler Bahnhof abzulenken.

Von der Lage her, würde sich dies in jedem Fall historisch gut einordnen lassen. Der ab 1940 vom Luftgaukommando VII errichtete Komplex, soll auf einem Höhenkamm errichtet worden sein, um die alliierten Bomber vom nahen Bruchsal fernzuhalten. Ähnliche Anlagen gab es auch bei Lauffen und Stuttgart.

Nach Schilderungen eines Unteröwisheimer Einwohners, bestätigte dieser aufgrund von Erzählungen seines Vaters, dass es an besagter Stelle eine solche Anlage gegeben haben soll. Demnach wurde der Bruchsaler Scheinbahnhof zwischen 1943 und 1944 enttarnt und wurde danach als Bunker für die Lagerung von Rüstungsteilen aus Bruchsaler Fabriken genutzt. Nach dem Krieg soll der Komplex teilweise durch die Besatzungstruppen gesprengt worden sein.

Eine Bestätigung dieser Vermutungen, muss nun die entsprechende Bundesbehörde eruieren. Die Stadt Kraichtal hat die Angelegenheit zur näheren Prüfung durch einen Gutachter an die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben weitergeleitet.

Wie groß der verschüttete Bunker tatsächlich noch ist, kann erst durch weitere Ausgrabungen geklärt werden. Bisher wurde nur ein kleiner Teil des Komplexes freigelegt. Von einer näheren Begehung der Fundstelle muss dringend abgeraten werden, da diese zum einen auf Privatgelände liegt und zum anderen dort durch scharfkantige Stahlteile erhebliche Gefahren lauern.

Mehr zum Thema: https://fgut.wordpress.com/scheinanlagen-im-schwarzwald/

Ähnlicher Artikel

Weißer Advents-Traum im Kraichgau

Weißer Advents-Traum im Kraichgau

Mehrere Zentimeter Neuschnee am dritten Adventssonntag Darüber dürften sich besonders die Kinder gefreut haben: In…
Freude und Dankbarkeit beim Kraichtaler Christkind

Freude und Dankbarkeit beim Kraichtaler Christkind

2738 Euro für den schönsten Zweck Kraichtal. Freude und Dankbarkeit beim Kraichtaler Christkind – die…
Lost Places: Die alten Atombunker in Philippsburg

Lost Places: Die alten Atombunker in Philippsburg

Die letzten Spuren des kalten Krieges sind fast verschwunden Das Waldgebiet Molzau bei Philippsburg. Friedlich…
Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Riesiges Angebot bereits zum ersten Advent Nachdem bereits bei 32 Grad im August die ersten…