Umbau B35/B3 in Bruchsal – Ab Mittwoch Vollsperrung der Durlacher Straße

Umbau B35/B3 in Bruchsal - Ab Mittwoch Vollsperrung der Durlacher StraßeUmbau des Knoten B 3/B 35 in Bruchsal

Ab Mittwoch wird Durlacher Straße gesperrt / Großräumige Umleitungen werden ausgeschildert

Bruchsal (pa) | Im Rahmen der Straßendeckensanierung für die Prinz-Max-Kreuzung wird die Durlacher Straße im Bereich der Baustelle (von St. Raphael bis zur Prinz-Max-Kreuzung) ab 22. März beidseitig für den Verkehr gesperrt. Der Verkehr wird örtlich großräumig umgeleitet. Für die Verkehrsführung sind folgende Änderungen geplant: In der Bismarckstraße wird ein einseitiges Parkverbot ausgeschildert, die Kasernenstraße wird zur Einbahnstraße und wird nur noch bergauf befahrbar sein. Auch die Fußgängerunterquerungen werden gesperrt und Umleitungen ausgewiesen. Die Stadt Bruchsal geht davon aus, dass sich mit dem Start dieses neuen Projektabschnitts die Verkehrssituation auf der B35, wo weiterhin von der Brücke über der Bahnlinie bis zum Ende der Lärmschutzwand Bauarbeiten stattfinden, deutlich verbessern wird und der Verkehr besser fließen kann.

Von Norden her wird schon vor Bruchsal auf die Sperrung der Durlacher Straße hingewiesen. Der Verkehr wird über die Schlossstraße und den Siemens-Kreisel umgeleitet. Der Bahnhof und das Saalbach-Center sind jederzeit erreichbar. Direkt vor Ort ist eine Umfahrung der Baustelle über die Bismarckstraße möglich. Damit diese Umleitungsstrecke möglich wird, wird dort ein einseitiges Parkverbot ausgeschildert.

Außerdem wird in der Kasernenstraße eine Einbahnstraße eingerichtet. Die Kasernenstraße ist dann nur noch von der B3 her kommend befahrbar. Das Einbiegen auf die Bundesstraße 3 wird nicht gestattet, weil nur auf diesem Wege eine gute Signalgebung für die Baustellenampel gewährleistet werden kann.

Auf der B 35 verbleibt – wie bisher auch – eine Fahrspur. Da die Baustelle zwischenzeitlich deutlich verkürzt ist und von der Durlacher Straße kein Verkehr mehr zufließt, ist davon auszugehen, dass es auf der B35 zu keinen größeren Staus mehr kommen sollte.

Kurz nach Einrichtung des neuen Projektabschnitts an der Prinz-Max-Kreuzung werden beide Fußgängerunterführungen gesperrt. Zeitglich wird jedoch der Geh- und Radweg an der B35 gegenüber dem Justus-Knecht-Gymnasium wieder geöffnet. Ebenso der Fußgängerdurchlass an der Moltkestraße.

Ebenfalls wieder für den Verkehr freigegeben wird die Einmündung Güterbahnhof/B35. Die Eröffnung erfolgt am 24. März.

Der gegenwärtige Projektplan sieht vor, dass die Sperrung in der Durlacher Straße ab Juni/Juli beendet sein wird. Anschließend wird dann die Karlsruher Straße gesperrt, um die Sanierung der Kreuzung abschließen zu können. Die Gesamtmaßnahme des Regierungspräsidiums Karlsruhe wird voraussichtlich im August/September abgeschlossen werden können. Danach wird die Prinz-Max-Kreuzung leistungsfähiger sein als zuvor. Zusätzliche Abbiegespuren werden dann auch für mehr Verkehrssicherheit sorgen.

Ähnlicher Artikel

Der große Überblick – Alle Maifeste 2017 im Kraichgau

Der große Überblick – Alle Maifeste 2017 im Kraichgau

Der Mai steht vor der Tür Und mit Ihm über 100 Festle im ganzen Kraichgau…
Selbstmordversuch vor dem Bruchsaler Gefängnis endet mit SEK-Einsatz

Selbstmordversuch vor dem Bruchsaler Gefängnis endet mit SEK-Einsatz

Lauter Knall war wohl Ablenkungsmanöver Normalerweise gebietet es der Anstand und der Pressekodex nicht über…
Bruchsal: Betrunken gegen Polizeiauto geprallt

Bruchsal: Betrunken gegen Polizeiauto geprallt

Eine 43-Jährige ist am Sonntag gegen 16.45 Uhr auf der Zufahrt zur Langental-Siedlung aufgefallen, weil…
Warnung für Tierbesitzer: Staupe-Virus in Bruchsal

Warnung für Tierbesitzer: Staupe-Virus in Bruchsal

Bruchsal (pa) | Bei einem totaufgefundenen Fuchs in Helmsheim wurde das Staupe-Virus festgestellt. Die hochansteckende…