SWR4 Sommererlebnis zu Gast in Kraichtal-Gochsheim

„Mehr als nur ein Schloss und schöne Museen“

Kraichtal (sn). Bei Einheimischen wie Gästen gleichermaßen ist der Kraichtaler Stadtteil Gochsheim bekannt für seine vielfältige Museumslandschaft. „Wir haben nicht gewusst, dass Gochsheim mehr zu bieten hat, als Bäckereimuseen und Graf-Eberstein-Schloss und konnten heute die ganze Bandbreite an Sehens- und Erlebenswertem kennenlernen – ein rundum gelungener Tag und sicherlich nicht unser letzter Besuch“, so der Tenor von vielen der über 500 Gäste des SWR4-Sommererlebnistages in Gochsheim. Das Gebotene konnte sich wahrlich sehen lassen, denn die Arbeitsgemeinschaft der Gochsheimer Vereine (ARGE), ausgebildete Gästeführer, touristische wie gewerbliche Leistungsträger stellten gemeinsam mit dem Stadtmarketing Kraichtal sowie natürlich dem SWR4-Radio-Team aus dem Studio Karlsruhe ein facettenreiches Tagesprogramm auf die Beine. „Wir sind mittlerweile zum neunten Mal mit von der Partie; angefangen im Jahr 2004 im Stadtteil Münzesheim tingelte die Radio-Mannschaft Jahr für Jahr durch einen anderen unserer Stadtteile“, erklärte Bürgermeister Ulrich Hintermayer den Gästen vor Ort im Gespräch mit den SWR4-Moderatoren Jürgen Essig und Irene Merkel. Für die beiden ist es nicht das erste Mal, dass sie persönlich einen Sommererlebnis-Tag in Kraichtal begleiten. „Da blutet einem schon ein wenig das Herz, wenn man weiss, dass alle Kraichtaler Stadtteile nun einmal diesen besonderen Tag für unsere Hörer ausgerichtet haben und wir nicht so schnell wieder kommen werden“, bekräftigt Irene Merkel, die sich sichtlich wohl fühlt „in einer Landschaft zum Durchatmen“.

Schauplatz für das „Kraichtaler Sommererlebnis-Finale“ war also Gochsheim und für die örtlichen Vereine Grund genug, ihren rund 1.650 Einwohner zählenden Ort so richtig in Szene zu setzen. Mit viel Charme, gepaart mit einer gehörigen Portion Fachwissen über ihren Heimatort, nahmen „eingefleischte“ Gochsheimer bzw. Kraichtaler sowohl einheimische, als auch auswärtige Besucher mit auf ganz besondere Entdeckungsreisen: Im Angebot waren neben exklusiven Museumsführungen durch das Graf-Eberstein-Schloss, die dortigen Handwerksmuseen Küferei, Ziegelei und Schmiede oder aber das Badische Bäckereimuseum und das benachbarte Erste Deutsche Zuckerbäckermuseum, auch Firmenführungen (POLYTEC GROUP, KEMPF, GROUP und Refratechnik Cement GmbH). Wem der Sinn während der eineinhalbstündigen Rundgänge mehr nach etwas Erholung inmitten herrlicher Natur stand, schloss sich einem Besuch des Sinnengartens oder etwa einer exklusiven Rundwanderung um Gochsheim an – sehenswerte Ausblicke inklusive.

Geschichtsinteressierte kamen bei einer klassischen Stadtführung, bei der man unter anderem auch Wissenswertes über das Scharfrichterhaus, die ortsbildprägenden Trockenmauern oder den „Bratpfannenbrand“ erfahren konnte, voll auf ihre Kosten. Zurück in der Wilhelmstraße, dem Veranstaltungsplatz, verweilten die Gäste zunächst an den liebevoll hergerichteten Ständen des „Ausstellermarktes“, an dem Handwerkliches, Dekoratives, Hochprozentiges und Kulinarisches aus Kraichtal offeriert wurde. Angezogen vom Duft frisch im ehemaligen Gemeindebackofen des heutigen Bäckereimuseums gebackenen Holzofenbrotes konnten die Gäste live miterleben, wie vor langer, langer Zeit Brot gebacken wurde. Die 110 Sauerteigbrote fanden ebenso reißenden Absatz, wie das eigentliche, sehr abwechslungsreiche kulinarische Angebot der Gochsheimer Vereine. Ab 16 Uhr boten die Wunschmelodie-Moderatoren Irene Merkel und Jürgen Essig eine Stunde lang einen besonderen „Service“ für alle Gäste und schickten zahlreiche Hörergrüße direkt aus Gochsheim über den Äther. Im Folgenden sprachen die SWR-Moderatoren mit interessanten Gästen wie der Gochsheimer Gäste- und Naturführerin Anita Ernst (Familienbetrieb Fischzucht Ernst), Frieda Jarosch, Mitglied des Heimatvereins Kraichgau (zuständig für die Betreuung der Kraichgau-Bibliothek) sowie Gästeführerin und Mitglied des Heimat- und Museumsvereins Kraichtal Rita Finkbeiner (Schokoladenführungen im Ersten Deutschen Zuckerbäckermuseum).

Wie noch heute im Badischen Bäckereimuseum Holzofenbrot nach alter Tradition gebacken wird, erläuterte Thomas Dutzi und von „Sinnengarten-Besitzerin“ Rita Link erfuhren die Gäste, wie viel Arbeit es macht, die wunderschön angelegte Erholungsoase herzurichten und zu pflegen. Viel zu erzählen hatten auch die beiden „Urgesteine“ Karl Wilms und Willi Dehn die bei den vorangegangenen Ortsrundgängen die Besucher durch die historische Altstadt sowie „rund um Gochsheim“ geführt hatten. Vom regen örtlichen Vereinsleben wusste Paul-Gerhard Betsch, Vorsitzender der Ortsvereine Gochsheim, zu berichten. Besonders interessiert verfolgte das Publikum auch das gemeinsame Interview von Bürgermeister a. D. Berthold Zimmermann (Ehrenbürger Kraichtals) und dem amtierenden Rathauschef Ulrich Hintermayer. Auch das sonstige Unterhaltungsprogramm konnte sich mit einem stimmungsvollen Auftritt der örtlichen Kindergartenkinder bereits am frühen Nachmittag hören und sehen lassen. Mit einer gemütlichen „Hocketse“, musikalisch begleitet von den „GlücksBringern“, bis in die späten Abendstunden ging ein unvergesslicher Festtag in Gochsheim zu Ende.

Redaktion: Nadja Steinhilper

Video: Hügelhelden.de

Ähnlicher Artikel

Münzesheimer Chor proVocal glänzt bei Landeschorwettbewerb

Münzesheimer Chor proVocal glänzt bei Landeschorwettbewerb

Das Ticket nach Freiburg ist greifbar Die Besten der Besten traten am Wochenende in Bretten…
Kraichtaler Feuerwehr probt den Ernstfall

Kraichtaler Feuerwehr probt den Ernstfall

Zugübung in Gochsheimer Industriebetrieb Dass nach einer Alarmierung durch eine Brandmeldeanlage nicht unbedingt mit einem…
Bruchsalerin bringt beim RTL Supertalent Bruce Darnell zu Fall

Bruchsalerin bringt beim RTL Supertalent Bruce Darnell zu Fall

Guter Auftritt, holpriges Ende Es hätte eine gute Show für Nadja Ayche aus Bruchsal werden…
101 Jahre – Happy Birthday, Josef aus Oberöwisheim

101 Jahre – Happy Birthday, Josef aus Oberöwisheim

Ältester Einwohner Kraichtals feierte Geburtstag Kraichtal(sn).Ein besonderes Ereignis führte Bürgermeister Ulrich Hintermayer am Freitag, 17.…