Neu gestaltete Stadtbahn der AVG wirbt für Brettener Stadtjubiläum

Neu gestaltete Stadtbahn der AVG wirbt für Brettener Stadtjubiläum
Mit einer neu gestalteten Stadtbahn der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft wirbt die Stadt Bretten für ihr großes Jubiläumsjahr anlässlich der urkundlichen Ersterwähnung vor 1250 Jahren / Foto: AVG

Die Stadt Bretten feiert in diesem Jahr ihr 1250-jähriges Jubiläum. Die Geburtsstadt des Reformators Philipp Melanchthon begeht dieses bedeutende Ereignis mit einem vielfältigen und bunten Veranstaltungsprogramm. Mit dem berühmtesten Sohn der Stadt und dem sagenumwobenen „Brettener Hundle“ wirbt nun eine Stadtbahn der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) für das Festjahr der Kraichgau-Metropole. Oberbürgermeister Martin Wolff und AVG-Geschäftsführer Ascan Egerer stellten das neu gestaltete Fahrzeug heute im Betriebshof der Verkehrsbetriebe Karlsruhe vor.

„Die Stadtbahnen der AVG legen jedes Jahr bei ihren Fahrten über 20 Millionen Kilometer zurück und befördern dabei mehr als 70 Millionen Fahrgäste. Deshalb ist solch eine Bahn die perfekte Botschafterin für unser großes Jubiläumsjahr“, sagte Oberbürgermeister Wolff bei der Präsentation des neu gestalteten Fahrzeuges. „Mit dem formschönen und farbenfrohen Design schaffen wir einen hohen Wiedererkennungswert bei den Menschen in der Region, von denen wir möglichst viele dann auch bei den Feierlichkeiten in Bretten begrüßen möchten.“

Rund 60 Veranstaltungen sind Teil des großen Stadtjubiläums. Höhepunkt des Festjahres ist das große Jubiläumswochenende vom 12. bis 15. Mai, bei dem unter dem Motto „Bretten is(s)t bunt“ vier Tage lang in der gesamten Stadt mit viel Musik, Kleinkunst, kulinarischen Köstlichkeiten und einem umfangreichen Kinderprogramm gefeiert wird. Der offizielle Festakt findet am Freitagabend, 12. Mai, von 19 bis 21 Uhr im Festzelt am Seedamm statt.

Ein weiteres Highlight ist der „Sommer im Park“, bei dem in den Sommerferien 2017 der Brettener Stadtpark zum Leben erwacht. In gemütlicher Atmosphäre finden Veranstaltungen rund um die Themen Musik, Kleinkunst, Theater und Sport statt.

Auch bei der AVG freut man sich auf das bevorstehende Jubiläumsjahr der Melanchthon-Stadt. „Mit Bretten verbindet uns eine ganz besondere Geschichte. Vor 25 Jahren startete in Karlsruhe die erste Fahrt einer Zweisystem-Stadtbahn nach Bretten. Diese Jungfernfahrt im September 1992 legte den Grundstein für das erfolgreiche ‚Karlsruher Modell‘, das weltweit viele Nachahmer gefunden hat. Aufgrund dieser jahrzehntelangen Verbundenheit mit Bretten freut es uns, dass wir mit dieser Bahn die Botschaft des 1250-jährigen Stadtjubiläums in der Region verbreiten können“, erklärte AVG-Geschäftsführer Ascan Egerer. „Natürlich hoffe ich, dass zu den zahlreichen Veranstaltungen im Jubiläumsjahr auch möglichst viele Besucher mit unseren öffentlichen und umweltfreundlichen Verkehrsmitteln anreisen werden.“

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des „Karlsruher Modells“ wird die AVG am Sonntag, 24. September, mit einer Sonderfahrt von Karlsruhe nach Bretten an die Geburtsstunde dieses revolutionären Nahverkehrskonzepts erinnern. (AVG)

Mehr Informationen zum Stadtjubiläum von Bretten gibt es im Internet unter www.bretten2017.de

 

Ähnlicher Artikel

Bundestagswahl 2017 – Das sind Ihre Kandidaten

Bundestagswahl 2017 – Das sind Ihre Kandidaten

Wer tritt im Kraichgau an? Noch wenige Tage, dann wählt Deutschland einen neuen Bundestag. Allein…
Feuer in Brettener Altstadt

Feuer in Brettener Altstadt

Gemeldeter Gebäudevollbrand in Bretten endet glücklicherweise glimpflich Die Freiwillige Feuerwehr Bretten wurde am Mittwochabend gegen…
In pestschwarzer Nacht

In pestschwarzer Nacht

Als der „Schwarze Tod“ Tausende Brettheimer dahinraffte Das Mittelalter war eine Zeit der Veränderungen und…
Bretten: Betrunken gegen Hauseck geprallt

Bretten: Betrunken gegen Hauseck geprallt

Mit überhöhter Geschwindigkeit an Hauswand geprallt Am frühen Sonntagmorgen, gegen 04.30 Uhr, befuhr ein 20-Jähriger…