Zwei sofortige Schließungen und ein Dutzend betrunkener Kids – Karlsruher Polizei checkt Gaststätten in der Innenstadt

|

Karlsruhe Marktplatz

Durchwachsenes Ergebnis der groß angelegten Kontrollaktion

Die Aktion der Polizei kann als Erfolg bezeichnet werden, das Ergebnis hingegen sollte zu denken geben. Bei einer groß angelegten Polizeikontrolle am Wochenende in der Karlsruher Innenstadt, haben die Beamten des Polizeireviers Marktplatz mit Unterstützung des Karlsruher Einsatzzuges insgesamt acht Gaststätten unter die Lupe genommen und knapp 60 Personen kontrolliert. Die Ergebnisse dieser Überprüfungen sind durchwachsen:

Zwei der insgesamt acht kontrollierten Gaststätten mussten durch die Behörden sofort geschlossen werden, da es bereits an der notwendigen Konzession für den Betrieb fehlte. In einer Diskothek trafen die Beamten auf insgesamt 12 deutlich betrunkene Jugendliche, bei denen ein 16-jähriges Mädchen auf einen traurigen Spitzenwert von 1,3 Promille kam. Auch bei der Kontrolle der volljährigen Begleitpersonen der jugendlichen Partygänger, bleibt am Ende nur ein trauriges Kopfschütteln übrig. Viele von ihnen waren derart alkoholisiert, dass sie ihrer Aufsichtspflicht offenbar nur erschwert nachkommen konnten, so die Polizei in einer aktuellen Pressemitteilung.

Angesichts dieser Erkenntnisse, muten die restlichen Beanstandungen schon fast unspektakulär an. Abgesehen von den oben aufgeführten Vorfällen, ergab sich bei den Kontrollen noch einmal der Verdacht des illegalen Glücksspiels, zweimal illegale Beschäftigung und vier brandschutzrechtliche Verstöße.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Zeutern: Verdacht der Brandstiftung in Asylunterkunft

Kraichtal: Totalschaden nach Sekundenschlaf

Nächster Beitrag