„Zug der Bockweddel“ in Karlsdorf

|

Foto: Felix Schlindwein

Am Faschingssonntag ist es wieder soweit

Zum 38. „Zug der Bockweddel“ der Karlsdorfer Karnevals-Gesellschaft (KAKAGE) werden am Faschingssonntag, 23. Februar, wieder tausende froh gestimmter Narren in Karlsdorf erwartet.

Der Umzug startet um 14.31 Uhr beim Alten Rathaus in der Rathausstraße und geht über die Amalienstraße, Kronenstraße, Neutharder Straße, Dettenheimer Straße und Amalienstraße zum Ausgangspunkt zurück. Rund 50 Zugnummern sind angekündigt, die von Zugmarschall Tony Ruffin und Präsident Thomas Heilig angeführt werden. Vertreten sind unter anderem Musikkapellen, Gruppen von Ortsvereinen und die KAKAGE- und KATAGE-Formationen mit Garden, Prinzenpaar und Tanzmariechen. Mit von der Partie sind auch die Vereinsfreunde der Karnevalsgilde „de Heiknuiters“ aus Belgien. Nach dem Umzug wird rund um das Vereinsheim „Hummelstall“ in der Rathausstraße weitergefeiert.

Redaktion: Thomas Huber / Bürgermeisteramt Karlsdorf-Neuthard

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Philippsburg: 80-Jähriger will in falscher Richtung auf B 35 auffahren und verursacht Unfall

Odenheim: Närrisches rund um Rathausstürmung, Prunksitzung und Rosenmontagsumzug

Nächster Beitrag