Zauberhafte Schlossweihnacht in Gochsheim

| ,

Der Neuanfang des Kraichtaler Weihnachtsmarktes um das Graf-Eberstein-Schloss begeistert Tausende

Markt und Straßen stehn verlassen…. Von wegen! So viel Leben wie am vergangengen Wochenende in den Gassen Gochsheims herrschte, hat man dort schon lange nicht mehr gesehen. Die Premiere der ersten Kraichtaler Schlossweihnacht rund um das historische Graf-Eberstein-Schloss, darf nicht nur als Besuchermagnet, sondern auch als voller Erfolg bezeichnet werden.

Kein Wunder, es gab auch wahrlich viel zu sehen und viel zu bestaunen. Für das Auge strahlte das ohnehin schon idyllische Schloss im Glanz Tausender Lichter an diesem ersten Advent besonders gemütlich und einladend. Düfte von Leckereien aller Arten aus den vielen kleinen Buden umspülten die Nasen der Besucher und auch für die Ohren war jede Menge geboten, z.B. die glockehellen Stimmen der jungen Sängerinnen und Sänger vom Kinderchor MeOLa. Selbstredend waren auch alle Museen sowie das Bürgerhaus und natürlich das Schloss selbst für die Besucherinnen und Besucher geöffnet.

Auch wenn die Weihnachtszeit für das Traditionelle und Bewährte steht, in diesem Jahr galt es in Kraichtal einen Neubeginn zu feiern. Nach rund 25 Jahren in der Münzesheimer Ortsmitte, zieht der Kraichtaler Weihnachtsmarkt dorthin, wo er – nach den Eindrücken des Wochenendes zu schließen – schon von jeher hingehört. Das wildromantische Ambiente des Schlosses spielte seine Karten voll aus und begleitet von perfektem Winter-Wetter – inklusive eines hell leuchtenden Halbmondes am wolkenlosen Himmel, erlebte die Stadt einen der schönsten Weihnachtsmärkte weit und breit.

Ein paar der festen Rituale haben aber dennoch den Umzug überdauert. Z.b. die traditionelle Festansprache von Bürgermeister Ulrich Hintermayer, die bewährte Spendensammlung zugunsten des Kraichtaler Christkindes und – das versteht sich von selbst – natürlich der Besuch des Nikolauses, der besonders bei den Kleinsten ein Lächeln auf die ohnehin schon roten Bäckchen zauberte.

Auch wenn bei einem solchen Neuanfang sicherlich noch die eine oder andere Kante abgeschliffen werden muss, so ist das Fazit der Besucher absolut unmissverständlich: Kraichtal hat nun wieder einen Weihnachtsmarkt, der sich stolz und selbstbewusst mit den schönsten Märkten im Lande messen kann.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Der Weihnachtszauber zu Tiefenbach

Polizei stoppt mehrere Trunkenheitsfahrten in Bretten

Nächster Beitrag