Wenn Wolle bimmelt, wird alles gut

| ,

Der 10. Dämmerungsumzug war wieder “mee wie schee”

Wenn Zugmarschall Wolfgang Stier mit Zylinder und Vollbart die Glocke läutet, dann ist allen Narren weit und breit klar: In Zeutern ist wieder Dämmerungsumzug. Seit den 60er Jahren gibt es im kleinen Weindorf als Teil des Ubstadt-Weiherer Kleeblattes bereits die Tradition der abendlichen Faschingsumzüge. Seit einem schicksalshaften Tag im November 2009, als sich das Umzugskomitee “Zeidama Fastnacht” gründete, findet nun regelmäßig am Sonntagabend der allseits beliebte Dämmerungsumzug statt.

Der kleine aber spaß-geladene Lindwurm arbeitet sich dabei jedes Jahr von der Althohlstraße über die Grabenstraße und die Oberdorfstraße, bis zur Festmeile am Feuerwehrhaus durch, wo nach dem Umzug noch stundenlang bis in den jungen Morgen weitergefeiert wird.

In diesem Jahr bestreitet der kleine Umzug bereits sein 10-jähriges Jubiläum, der Stimmung nach zu urteilen dürfen es für die Besucher wohl gerne noch mindestens 110 Jahre mehr werden. Nicht nur die der Zeuterner Ortsvereine gaben sich im bunten Gaudiwurm die Ehre, sondern auch zahlreiche Gäste aus umliegenden Gemeinden. Unter dem Motto ““Drum gema heit nach Zeidern, des isch oifach mee wie schee“, flanierten sie alle durch die Schar der vielen hundert Zuschauer: Die Fairplay Fans Baden, die Katzbachgugga aus Odenheim, die Uneroiser Kerschdekipper, die Weihermer Schneckenschleimer, die Woghaisla Fuddigl und viele viele mehr..

Unterm Strich war es einfach wieder einmal nur schön in Zeutern. Besonders wenn die im Namen enthaltene Dämmerung einsetzt und die vielen bunten Lichter der Umzugsteilnehmer besser zur Geltung kommen, wird es in Zeutern gemütlich, ausgelassen und einfach närrisch.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Östringen hat wieder Spaß uff de Gass

Karlsdorf-Neuthard: Fußgänger bei vermutetem Autorennen gefährdet

Nächster Beitrag