Wandern am Weiherbach

| , ,

Ein abwechslungsreicher Kraichtaler Wanderweg für die ganze Familie

Durch kühle Wäldchen, über das Dach des Kraichgau, über Hügel und Felder bis hinab an gurgelnde Wasserläufe. Unsere heutige Wanderung bietet die ganze Bandbreite des schönen Kraichtaler Panoramas und führt sie auf einer abwechslungsreichen Strecke von Neuenbürg, die Weierbachsiedlung, Münzesheim und zurück.

Wir starten unseren Trip am Rastplatz Hühnerbüschle oberhalb des Kraichtaler Stadtteils Neuenbürg. Dieser bietet übrigens neben seiner herrlich schattigen Lage einen Kinderspielplatz, eine Joggingstrecke und sogar einen kleinen Outdoor-Fitness-Parcours. Unser Tipp: Melden Sie vorab bei der Stadt ihren Aufenthalt dort an, lagern sie Grillgut, Salat und Getränke in der Kühlbox im Auto um nach ihrer Wanderung hier den Tag mit einem schönen kleinen Grillfest ausklingen zu lassen.

Wenden Sie sich vor dem Hühnerbüschle der Straße nach links zu und folgen Sie dieser bis sie auf eine Abzweigung stoßen. Nach links geht es hinab nach Neuenbürg, doch unsere Route führt uns nach rechts bis wir auf Kellers Hofrast stoßen. Wie der Name unschwer vermuten lässt, können Sie auf diesem Bauernhof ihre erste Rast einlegen, ein kaltes Getränk und zu manchen Gelegenheiten auch eine Wurst oder ein Steak genießen, während die Kinder die vielen Tiere des kleinen Streichelzoos kennenlernen dürfen. Ein paar Meter weiter freut sich übrigens bereits der nächste Gastgeber auf ihre Einkehr. Im Hofcafe Häberle kann man an den Wochenenden Hausmannskost genießen und im schattigen Biergarten des Aussiedlerhofs Platz nehmen.

Zu ihrer Rechten gluckert nun bereits der kleine Weiherbach, den sie im folgenden Streckenverlauf einstweilen als Orientierung zur Seite haben. Folgen Sie dem kleinen Bach, wandern Sie vorbei am Gestüt für Islandpferde und sie stoßen auf die bewaldeten Ausläufer des Kraichtaler “Hausberges” Landskopf zwischen Münzesheim und Menzingen. Hier wird das Gelände etwas unwegsamer, je nachdem wie nah sie dem Wasser sein wollen. Alle die gerne weiter auf befestigten Wegen wandern wollen, können im Umfeld auf parallel verlaufenden Wirtschaftswegen vorankommen. Der Weiherbach läuft nun eine Weile direkt neben der Landesstraße 553 um etwa auf Höhe der Abzweigung Richtung Gochsheim in den größeren Kraichbach zu fließen. Die beiden Wasserläufe vereinigen sich in einem wunderschönen Naturschutzgebiet, das den Namen Kraichbach- und Weierbachaue trägt. Der Weg auf dem wir bisher gewandert sind, bringt sie allerdings direkt an den Rand der dicht befahrenen Landstraße und setzt sich auf der anderen Seite nicht fort. Wir empfehlen daher auf den befestigten Wegen ein Stück zurück zu wandern um sich schließlich nach links in Richtung des östlichen Münzesheim zu wenden.

Münzesheim können Sie nun auf einer idyllischen Anhöhe passieren, so dass Sie immer einen herrlichen Blick auf die Kraichtaler “Hauptstadt” haben. Sie passieren nun kleine Waldstücke, Wiesen und viele verwinkelte und idyllische Kleingarten bis sie oberhalb des Traubenackers auf den Friedhof stoßen. Folgen Sie der Straße nach rechts bergauf, lassen Sie die Hütte des Odenwaldklubs rechts liegen und erklimmen sie links die kleine Anhöhe bis sie auf den Waldrand stoßen. Wenden Sie sich nun nach rechts und folgen Sie dem Weg bis sie wieder auf ihren Ausgangspunkt, den Rastplatz Hühnerbüschle stoßen.

Vollbildanzeige

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Schäden am Becken – Eröffnung des Oberderdinger Filple-Freibads verzögert sich

Die schwarzen Berge von Bruchsal

Nächster Beitrag