Waghäusel: Betrunkener Autofahrer widersetzte sich der Festnahme

|

Symbolbild

Mit über 1,6 Promille hatte ein 28 Jahre alter Autofahrer einen Verkehrsunfall verursacht. Da er die Unfallstelle unerlaubt verlassen hatte, ist die Polizei nun auf der Suche nach Unfallgeschädigten. Bei der anschließenden Kontrolle setzte der Mann sich gegen die Beamten zur Wehr, sodass er auf dem Boden fixiert und mit Handschließen geschlossen werden musste.

Zeugen wurden auf den Autofahrer gegen 01:00 Uhr auf der Landesstraße 560 Höhe Wiesental aufmerksam, da er mit vier platten Reifen starke Schlangenlinien fuhr. Durch die verständigten Polizeibeamten konnte das Fahrzeug letztendlich am Bahnhofsvorplatz in Wiesental festgestellt werden. Der 28-Jährige wurde einer Kontrolle unterzogen. Dabei konnte deutlich Alkoholgeruch festgestellt werden. Des Weiteren stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Bei seiner Festnahme leistete er dann Widerstand. Nach Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen konnte er die Dienststelle wieder verlassen.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Nach Frontalangriff der Gymnasiallehrer – Bürgermeister stellen sich geschlossen vor Gemeinschaftsschule

Herrenloser Koffer – Einkaufszentrum in Pforzheim geräumt

Nächster Beitrag