Vier Kandidaten treten zur Bürgermeisterwahl in Oberderdingen an

|

Großes Festwochenende - Oberderdingen feiert 1250 Jahre
Der Amtshof in Oberderdingen

Das Lineup für den Wahltag am 27. Januar steht. Wie die Gemeinde Oberderdingen in der folgenden Presseinformation mitteilt, wurden vier Bewerber zur Wahl um den Posten des Bürgermeisters zugelassen:

Gemeindewahlausschuss: Vier Bewerber zur Bürgermeisterwahl zugelassen

Bewerbervorstellung am 15. Januar in der Aschingerhalle

Der Gemeindewahlausschuss Oberderdingen hat unter der Leitung der Vorsitzenden Brigitte Harms-Janssen am 3. Januar 2019 in einer öffentlichen Sitzung zur bevorstehenden Bürgermeisterwahl getagt. Die Mitglieder des Ausschusses prüften dabei die eingegangenen Bewerbungen zur Bürgermeisterwahl. Interessierte konnten sich im Zeitraum von 17. November bis 31. Dezember 2018, 18 Uhr bewerben. Bis zum Bewerbungsschluss sind bei der Gemeinde Oberderdingen vier Bewerbungen in folgender Reihenfolge eingegangen: Thomas Nowitzki, Bürgermeister, aus Oberderdingen, Basem Mriesh, Unternehmensberater, aus Grafenhausen, Reinhard Schiek, selbstständiger Künstler, aus Oberderdingen und Sebastian Berdelmann, stellvertretender Lagerleiter, aus Oberderdingen. Der Gemeindewahlausschuss hat einstimmig alle vier Bewerber zur Wahl des Bürgermeisters zugelassen, da alle Bewerbungen form- und fristgerecht bei der Vorsitzenden des Gemeindewahlausschusses eingegangen sind. Die geforderte Wählbarkeitsbescheinigung sowie die Versicherung an Eides statt über den Nichtausschuss von Wählbarkeit waren ebenfalls überall beigefügt.

Bürgermeister Thomas Nowitzki (Mitte) kandidiert ebenfalls für eine weitere Amtszeit

Des Weiteren ist am 2. Januar 2019 eine weitere Bewerbung eines Oberderdinger Bürgers bei der Gemeinde eingegangen. „Die Bewerbung darf jedoch nicht berücksichtigt werden, da diese nicht fristgerecht eingegangen ist“, begründete die Vorsitzende Brigitte Harms-Janssen die Entscheidung des Gemeindewahlausschusses. Bei der Reihenfolge der Bewerber ist der Eingang der Bewerbung entscheidend. Diese ist besonders für die öffentliche Bekanntmachung sowie für den Stimmzettel von Bedeutung.

Um die Chancengleichheit zu wahren, haben die Bewerber am 15. Januar 2019 in der Aschingerhalle Oberderdingen die Gelegenheit sich der Öffentlichkeit vorzustellen. Beginn ist 19.30 Uhr. In der öffentlichen Sitzung des Gemeindewahlauschusses gab die Vorsitzende Brigitte Harms-Janssen ebenfalls die Regularien der Veranstaltung bekannt. Die Veranstaltung wird von der Vorsitzenden des Gemeindewahlausschusses, Brigitte Harms-Janssen geleitet. Sollte diese verhindert sein, übernimmt die Leitung der Versammlung der stellvertretende Vorsitzende des Gemeindewahlausschusses, Uwe Schneider. Im Falle einer Neuwahl gelten dieselben Regelungen zur Versammlungsleitung. Die Bewerber stellen sich einzeln den Anwesenden am Rednerpult vor. Währenddessen halten sich die jeweils anderen Bewerber im Mehrzweckraum der Aschingerhalle auf. Nach der persönlichen Vorstellung des Bewerbers muss sich dieser wieder im Mehrzweckraum einfinden. Nach der Vorstellung aller Bewerber begeben sich diese auf die ihnen zugewiesenen Plätze auf der Bühne. Ton- und Bildaufnahmen dürfen nur von gemeldeten Presse- und Medienvertretern gemacht werden. Jeder Kandidat erhält maximal 20 Minuten Redezeit. Die Bewerber dürfen bei der Vorstellung und Beantwortung von Fragen in der Aschingerhalle keine technischen Hilfsmittel verwenden. Die Reihenfolge der Vorstellung erfolgt in umgekehrter Reihenfolge wie der zeitliche Eingang der Bewerbung erfolgte.

Bei der Vorstellung dürfen die Bewerber keine allgemeinpolitischen Äußerungen machen. Bei Fragestellungen und Antworten wird jeweils eine Zeitbegrenzung von maximal zwei Minuten festgelegt. Es sind je Bürger maximal zwei Fragen an einen Kandidaten zulässig. Dabei ist der Name des Fragenden, in welchem Oberderdinger Ortsteil er wohnt sowie an welchen Bewerber er seine Frage richtet zu nennen. Die Fragerunde erfolgt in jeweils maximal 5 Fragen. In einer Fragerunde kann ein Bürger höchstens eine Frage stellen. Die Frage- und Antwortrunde dauert maximal zwei Stunden. Sollte es im Falle einer Neuwahl weitere ernsthafte Kandidaten geben, erfolgt eine öffentliche Kandidatenvorstellung am 6. Februar 2019, 19.30 Uhr, in der Aschingerhalle Oberderdingen.

Vorheriger Beitrag

Karlsdorf-Neuthard: Fahrradfahrer von Lkw erfasst und schwer verletzt

Video: Zeitreise in die Siebziger – Der Kraichgau früher

Nächster Beitrag