Verunfalltes Reh schleudert gegen Fahrradfahrer

|

Symbolbild (Redaktion)

Ein äußerst kurioser Verkehrsunfall hat sich am Sonntagmittag ereignet. Ein 38-jähriger Opel-Fahrer erfasste gegen 13.15 Uhr auf der Kreisstraße 3525 auf der Fahrt von Hambrücken nach Weiher frontal ein die Fahrbahn querendes Reh. Das Tier schleuderte nach dem Aufprall auf einen Radweg und prallte gegen einen 53-Jährigen, der dort gerade mit seinem Fahrrad unterwegs war. Der Mann stürzte und verletzte sich schwer. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Das Reh verstarb noch am Unfallort.

(ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Vorheriger Beitrag

Go for Gelb

Kommt die B35 Ost bei Bruchsal?

Nächster Beitrag