Kommt die B35 Ost bei Bruchsal?

| ,

Tauziehen um das Mammut-Projekt

Im Osten Bruchsals findet sich mit dem Rotenberg und dem Rohrbachtal die letzte zusammenhängende Naturlandschaft der großen Kreisstadt. Von drei Seiten ist Bruchsal bereits mit zahlreichen Bundesstraßen, Bahnstrecken und der Autobahn umschlossen. Wenn es nach dem Bundesverkehrswegeplan 2030 geht – einer Art Masterplan für den zukünftigen Verkehr im Land – könnte auch diese bisher letzte unberührte Seite Bruchsals bald Geschichte sein.

Vor einigen Jahren hat das bis dahin erledigt geglaubte Großprojekt einer Ostumgehung Bruchsals durch die B35, ein unverhofftes Comeback erlebt. Von “quasi aussichtslos” wurde das Vorhaben mehr oder minder über Nacht plötzlich mit der höchsten Prioritätsstufe versehen. Seither wird das Vorhaben mit unzweifelhaft weitreichenden Auswirkungen auf die ganze Regionen intensiv und kontrovers diskutiert.

Wir haben nachgehakt und unter anderen mit den Bundestagsabgeordneten Olav Gutting und Dr. Christian Jung, mit den Landtagsabgeordneten Ulli Hockenberger, Joachim Kössler und Andrea Schwarz sowie mit den beiden Oberbürgermeistern Cornelia-Petzold-Schick und Martin Wolff über den Stand der Dinge gesprochen. Quo vadis B35 Ost? Eine Suche nach Antworten in unserer aufwendigen Hügelhelden-Video-Doku.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Verunfalltes Reh schleudert gegen Fahrradfahrer

Bruchsal: Traktorfahrer fährt Kind an und flüchtet

Nächster Beitrag